Thomas Bangalter (Daft Punk) – Mythologies – Neues Ballett

Im Januar diesen Jahres haben Daft Punk nach 28 Jahren ihre Auflösung bekannt gegeben. In ihrem letzten Video mit dem vielsagenden Namen “Epilogue” haben Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem-Christo die Trennung kommuniziert.

In dem knapp acht Minuten langen und bis zur Hälfte stummen Video sind die Jahreszahlen “1993-2021” eingeblendet. Das Video enthält Ausschnitte aus ihrem Sci-Fi-Film “Electroma” von 2006, die beiden Mitglieder des French-House-Duos sind mit ihren zuletzt typischen Helmen zu sehen, bis nach einer Explosion nur noch ein Sonnenuntergang zu sehen ist.

In den 28 Jahren ihres Bestehens haben Daft Punk nur vier Alben veröffentlicht, 2013 ihr letztes “Random Access Memories“. Gründe für die Auflösung wurden bisher nicht genannt.

Nun hat Thomas Bangalter eine Zusammenarbeit mit der Opéra National de Bordeaux und dem Ballet Preljocaj für das Ballettstück “Mythologies” bekannt gegeben. Sein erstes Projekt in der Nach-Daft-Punk-Ära ist eine 90 Minuten lange Produktion, in der die zeitgenössischen Rituale und Gründungsmythen, die die kollektive Vorstellungswelt prägen erforscht werden.

Angelin Preljocaj, Gründer des “Ballet Preljocaj”, wird der Choreograph sein. “Ist der Tanz, die Kunst des Unberechenbaren schlechthin, nicht am ehesten in der Lage, unsere Ängste, Befürchtungen und Hoffnungen offenzulegen? Er stigmatisiert unsere Rituale, zeigt die Ungereimtheit unserer Haltungen, seien sie nun sozial, religiös oder heidnisch”, erläutert Preljocaj zu dem Stück.

Das Orchestre National Bordeaux Aquitaine wird den zugehörigen Soundtrack von Bangalter aufführen, unter der musikalischen Leitung von Romain Dumas. Das Ballett soll als erstes vom 1. bis 10. Juli nächsten Jahres Grand Théâtre de Bordeaux in Bordeaux aufgeführt werden.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir unterstützen die lokalen Musikszenen und vor allem kleinere Bands und Nachwuchs-Künstler*innen. Hilf auch du uns dabei mit einem kleinen monatlichen Beitrag.