MusikBlog - Entdecke neue Musik

Sleaford Mods – Don’t Go – Neuer Coversong

Die Sleaford Mods haben heute eine Coverversion von Yazoos Hit aus den frühen Achtziger Jahren “Don’t Go” veröffentlicht.

Das englische Duo Sleaford Mods aus Nottingham hat ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art für seine Fans parat. Jason Williamson (Sänger, Rapper) und Andrew Robert (Produzent) haben sich an den 80er Disko-Hit “Dont Go” von Yazoo herangewagt.

Die Elektro-Punker haben dem Klassiker ein raueres Gewand verpasst. Die Originalversion darf natürlich bei keiner guten 80s-Party fehlen und wurde bereits diverse Male gecovert und gesampelt.

Der Song wurde 1982 veröffentlicht und erreichte Platz drei der britischen Single-Charts. “Don’t Go” entwickelte sich zu Yazoos zweitem Top-5-Hit. In den USA, wo das Duo auch unter dem Synonym “Yaz” bekannt war, konnte sich der Track im Oktober 1982 zwei Wochen Platz eins der Charts sichern.

Das damalige Musikvideo zum Song zeigt die Bandmitglieder Alison Moyet und Vince Clarke in einer Art Spukvilla mit Clarke in der Rolle des Victor Frankenstein.

Erst im Januar dieses Jahres erschien das letzte Sleaford-Mods-Album “Spare Ribs” via Rough Trade Records. Im damaligen MusikBlog-Review hieß es:

“Jason Williamsons Galgenhumor ist auf „Spare Ribs“ in Hochform. Und nicht nur das: Er singt jetzt. Zumindest deutet er es an. Wer ihm das übel nimmt und sich über fehlenden Flow beschwert, der hat Sleaford Mods noch nie verstanden und bei „Spare Ribs“ ganz sicher nichts zu hören.”

Nachdem die Sleaford Mods auf ihrer letzten UK-Tournee, auf der sich die gespielte Coverversion als instant classic entpuppte, die Massen begeisterten, veröffentlichen sie nun endlich eine Studioversion ihrer Neuinterpretation.

Die elektronischen Beats von Andrew Fearne und der Gesang von Jason Williamson verleihen dem Hochglanz-Klassiker aus dem Jahr 1982 einen rotzigen Touch, so dass diese Version von “Don’t Go” auch mit einem weihnachtlichen Dosenbier in der Hand funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

News

Oasis – Up In The Sky (Monnow Valley Version) – Neue Single

Album

Glass Animals – I Love You So F***ing Much

MusikBlog Newcomer

dungo2 – der kaffee aus der bialetti ist schon kalt – Debütalbum

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke