MusikBlog - Entdecke neue Musik

Snail Mail – Adore You – Neue Version

Passend zum heutigen Valentinstag hat Snail Mail ihr Demo “Adore You” veröffentlicht.

Der Song ist die Demo-Version des 2021 erschienenen Tracks “Valentine“. Im Vergleich dazu ist “Adore You” musikalisch etwas anders strukturiert. So ist die frühere Version des Liedes deutlich ruhiger als jene, die 2021 auf dem Album der Künstlerin erschien. Drums und rockige Gitarrenriffs sucht man in “Adore You” vergebens.

Auch auf lyrischer Ebene lassen sich einige Unterschiede finden. Im Text zur ursprünglichen Variante heißt es:

“Forget about the cameras when they stop to stare at you/ Both grew up so soon now summer’s never ending/ There and then, I knew/ Never been in love, but I think I was made for you/ And trouble don’t stay/ No, my mother taught me better/ Make a fool out of me/ Better do it quickly, while you still can/ But trouble looks so good / I’m only scared that this is heaven/ She spends the night/ And I still think of God under bowery bathroom lights.”

Zum Album, welches ebenfalls den Titel “Valentine” trägt, schrieben wir in unserem MusikBlog-Review: “Die auffälligste Veränderung auf „Valentine“ im Vergleich zum Vorgänger ist Jordans Stimme, die tiefer, heiser und reifer ausfällt. Und doch grüßt sie in ihrer so bestimmten wie dahingehauchten Form noch immer von vorbeirollenden Skateboards.”

Weiter fanden wir die folgenden Worte: “Sie schneidet durch die nebligen, filmischen Synthesizer, während sie die unbeständige Dynamik einer Beziehung darlegt (“You’ve gotta live/ And I gotta go”) und gleichzeitig die Kraft ihrer Hingabe betont (“Fuck being remembered/ I think I was made for you”). Auch wenn es für Jordan keinen Grund gab, mit dem Erfolgsrezept des Debüts zu brechen, ist „Valentine“ gerade mit den verschwommeneren Stücken wie „Headlock“, ein Reifezeugnis, das an Chan Marshall denken lässt.”

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login