MusikBlog - Entdecke neue Musik

George Ezra – Green Green Grass – Neue Single

Ein Song, der das Leben feiert: George Ezra veröffentlichte seine neue Sommer-Single „Green Green Grass“.

Nach der ersten Single-Auskopplung “Anyone For You”, ist “Green Green Grass” nun der zweite vorveröffentlichte Song von Ezras neuer Platte „Gold Rush Kid“, die am 10. Juni erscheinen wird, vier Jahre nach seinem letzten Album “Staying At Tamara´s“.

Im MB-Review dazu hieß es damals: “George Ezra ist nicht der erste Künstler, der auf lange Reisen geht und dort von neuen Musen geküsst wird.”

Und genau so war es mit seinem neuen Song auch. Die Idee für „Green Green Grass“ entstand während eines Urlaubs über Weihnachten 2018 in St. Lucia, so der Künstler. Er sei mit zwei Kumpels in einer Bar am Strand gewesen und habe Cocktails und Bier getrunken, als in der Nähe Musik erklang und sein Interesse weckte.

„After about half an hour, I had to go see what it was“, erinnert sich Ezra. Er folgte den Klängen und traf Menschen, die auf der Straße kochten und feierten. Eine Frau erklärte ihm, dass es sich bei dem Fest um eine Beerdigung für drei Leute handelte. Der Brite war begeistert: „They were celebrating three lives! I thought: that is not how we do this at home. And it’s really beautiful.”

„Throw a party, throw a party yeah“ ist somit der logische Beginn dieses Gute-Laune-Tracks. Inhaltlich geht es um Liebe und die perfekte Beziehung, darum, sein Gegenstück in der Welt zu finden. Der Künstler träumt von einer gemeinsamen Ausfahrt aufs Land, um der Stadt zu entfliehen und frei zu sein.

Dieses sommerliche Roadtrip-Gefühl zieht sich nicht nur durch die Lyrics des gesamten Stücks, es wird auch im Musikvideo filmisch umgesetzt. George Ezra fährt an einem Sommertag in einer Art Jeep ohne Verdeck mit zwei Frauen auf der Rückbank. Die einzige Kameraeinstellung zeigt den Blick durch die Frontscheibe und auf die Straße, die im Hintergrund verschwindet.

Dass es ernst gemeint ist mit dieser Liebe, dass sie für ewig halten soll, macht der Wunsch in der Hook mehr als deutlich: „Green green grass, blue blue sky, you better throw a party at the day that I die.“

Der Song zeigt auch auf, dass es verschiedene Wege gibt, mit dem eigenen Ende umzugehen. Und Ezra wünscht sich ganz klar keine Trauer wegen des Todes, sondern eine Feier des Lebens.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login