MusikBlog - Entdecke neue Musik

Patrick Wolf – Enter The Day – Neue Single

Der britische Sänger Patrick Wolf hat heute mit „Enter The Dark“ seinen ersten Song seit dem Doppelalbum „Sundark And Riverlight“ aus 2012 veröffentlicht. Außerdem kündigte er eine neue EP für nächstes Jahr an.

Der Tag des Comebacks von Patrick Wolf ist hierbei nicht zufällig gewählt, im Gegenteil: Genau heute vor 20 Jahren ist mit „The Patrick Wolf E.P.“ das Debüt-Werk des Singer/Songwriters erschienen.

Seine neue Single „Enter The Day“ beginnt nun mit einer sehr bewegenden, melancholischen Klaviermelodie, welche direkt zu Beginn die Atmosphäre des Tracks eröffnet: nachdenklich, düster und dennoch hoffnungsvoll und groß – als würde der Song eine neue Ära einläuten.

Dies spiegelt sich auch in den Lyrics wider, in denen es darum geht, alle Altlasten der Vergangenheit hinter sich zu lassen und voller Euphorie in einen neuen Tag – symbolisch für einen neuen Lebensabschnitt – zu starten. Mit Worten wie „And somewhere deep in your disorder/Is a sleeping symmetry” spendet Patrick Wolf Hoffnung – auch an sich selbst, denn der Song ist in Gedenken an die verstorbene Mutter des Sängers entstanden.

Er performt die lyrischen Zeilen mit seiner gewohnt reichhaltigen, tiefen Stimme und möchte auf Soundebene eine Verbindung zwischen seinem letzten Longplayer „Sundark And Riverlight“, das überwiegend neue Versionen existierender Songs enthielt, und seinen zukünftigen Produktionen schaffen.

Dies gelingt ihm mit einem starken Klavierpart, dessen vorherrschende Melodie wie auch alle anderen Instrumente des Arrangements von dem Multiinstrumentalisten eigens eingespielt wurden. Darunter befindet sich auch eine sogenannte gebogene Psalter: Ein trapezförmiges Streichinstrument, mit dem Patrick Denis Apps, so der bürgerliche Name des Sängers, auf dem Cover seiner neuen Single am Strand vor einem Meer abgebildet ist.

„Enter The Dark“ bildet zudem den ersten Track seiner 2023 erscheinenden EP „The Night Safari“ – es bleibt also zur Freude der Fans nicht bei nur einem Song.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login