MusikBlog - Entdecke neue Musik

Django Django (feat. Jack Peñate) – No Time – Neue Single

Die Londoner Art-Rock-Band Django Django lässt sich einfach nicht auf ein Genre festlegen. Das beweisen nicht nur die vergangenen vier Alben, sondern besonders ihr neuster Song “No Time” im Feature mit Jack Peñate. Mit House-Beat, Bläsern und dem Soul-Gesang vom Gast ist auch dieser weit entfernt von ihrem typischen elektronischen Psychedelic-Rock. Das Lied ist Teil ihrer frisch erschienenen EP “Off Planet Part 3”, die wiederum das kommende Album im Juni ankündigt.

Erst im Februar veröffentlichte die vierköpfige Band den ersten Teil ihrer “Off Planet”-Serie, die in vier EP’s aufgeteilt wird, bis schließlich das Album in seiner Gänze erscheint. Darunter befand sich auch der Feature-Song “Complete Me” mit der Musikerin Self Esteem.

Dann kam im März der zweite, jetzt im April erscheint nun der dritte Teil. Schließlich wird im Mai der letzte Teil gedroppt – die Gruppe um David Maclean, Vincent Neff, Jimmy Dixon and Tommy Grace weiß, wie man die Spannung bei den Fans aufrechterhält.

Seit das Vorgänger-Album “Glowing In The Dark” erschienen ist, warten die Fans auf ein neues Projekt, das einen neuen Sound bereithält – wie man es von Django Django gewöhnt ist. Zum 2021er Album hieß es damals in der Musikbox-Rezension:

“Mal basieren die Songs mehr auf Electronica, mal sind sie mehr von Alternative-Rock geprägt, ohne jedoch zu hart zu werden. Im Kern bleibt der Sound nämlich geschmeidiger Indie-Pop, aber eben immer irgendwie besonders. Django Django jonglieren nämlich mit ganz unterschiedlichen Klängen und Einflüssen. Sie holen sich hier und da Inspiration, mischen das Ganze zusammen und geben ihre eigene Spezial-Würze hinzu.”

Diese Beschreibung könnte kaum weiter vom aktuellen Sound von Django Django entfernt sein: “No Time” hat nichts mehr mit Rock zu tun, dem sich die Engländer so lange treu ergeben haben.

Neben dem oberflächlichen, sauber performten Gesang vom Kollegen Jack Peñate springt ein munterer House-Beat gleichmäßig auf und ab, dabei wird über diesen ein träumerischer Nebel gelegt, der essentiell für den Wiedererkennungsklang der Band ist. Zum Refrain kommen dann überraschenderweise Bläser hinzu, die das Ganze harmonisch untermalen.

Das fünfte Studioalbum “Off Planet” führt die vorangegangenen EP’s auf einer Platte zusammen und wird mit 21 Stücken wohl Django Django’s umfangreichster Longplayer sein.

Wer ist Django Django und wohin gehen sie mit ihrer Stil-Änderung? Am 16. Juni werden wir die Antwort darauf haben.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

MusikBlog Newcomer

Adergraben (feat. SILK INN) – All Of A Sudden – Neue Single

Album

The Joy – The Joy

News

Not Your Saints – Am I Even Real – Debütalbum

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke