MusikBlog - Entdecke neue Musik

Steiner Und Madlaina – Risiko

Steiner & Madlaina melden sich zurück. Seit ihrem eindrucksvollen Zweitlingswerk “Wünsch mir Glück” sind knapp zwei Jahre vergangen, in denen die Welt gleichzeitig wie stehengeblieben schien und sich trotzdem unwiederbringlich verändert hat.

Mit ihren eindringlichen Texten und einer wandelbaren Mischung aus Singer/Songwriter, Indie-Rock und folkigen Punk knüpft das Duo nun dort an, wo es 2021 aufgehört hat: Bei selbstreflexivem, gnadenlosem und intimem Deutsch-Pop.

“Man tut was man kann” beispielsweise fasst die Ehrlichkeitsparalyse, die die meisten erfasst, wenn sie ihr vergangenes Handeln als vermeintlich falsch entlarven, erschreckend treffend zusammen und ermutigt, die entlarvende Aufzählung im Refrain selbst weiterzuführen: “Seit ich weiß, es is’ schlecht, bin ich nie mehr geflogen / seit ich weiß, es is’ echt, hab ich nie mehr betrogen”.

Selten wollten Lo-Fi und filmisch so sehr in einem Atemzug genannt werden wie bei “Risiko”. Steiner & Madlaina zeichnen in Tracks wie “Engel am Hauptbahnhof” Situationen und geben sich ihnen kompromisslos hin, sind bei “Unter uns”, “Von der Ewigkeit” und auch sonst überall entwaffnend ehrlich und finden die Poesie im Alltag.

Als sehnsüchtige Beobachterinnen eines vorbeiziehenden Lebens und überzeugt von der Liebe und gleichzeitig der Verlogenheit der meisten, die sie proklamieren, sieht man auf “Risiko” die Welt durch die Augen der Künstlerinnen.

Steiner & Madlaina schrecken dabei nicht vor zwischenmenschlichen Zerwürfnissen, Zersetzungen und Erwartungen zurück und erschaffen selbst aus dem Unangenehmen etwas, das nachhaltig beschäftigt. Die Angst vor dem Tod, vor dem Ende und vor der Einsamkeit behandelt das Duo nicht nur als abstrakte Konzepte, sondern auch als Ursachen für unausgesprochene Traumata und Verhaltensmuster, die eigentlich nur dem eigenen Selbst schaden.

Als Noir-Entwurf des deutschsprachigen Pops, der sich sonst so gern von den Schattenseiten allen Glücks abwendet, laden Steiner & Madlaina zum gemeinsamen Flanieren ein. Das kompromisslose Fazit:

Das “Risiko” hat sich ausgezahlt und überzeugt als Nachfolger von “Wünsch mir Glück” auf ganzer Strecke.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

All Diese Gewalt – Alles ist nur Übergang

Album

The Jeffrey Lee Pierce Sessions Project – The Task Has Overwhelmed Us

Album

Die Nerven – Die Nerven

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke