MusikBlog - Entdecke neue Musik

Gruff Rhys – Bad Friend – Neues Video

Der britische Musiker Gruff Rhys hat gestern seine neue Single “Bad Friend” veröffentlicht. Der Track ist Teil seines neuen Albums “Sadness Sets Me Free”, das am 26. Januar erscheint.

“Bad Friend” ist der dritte und letzte vorveröffentlichte Song aus dem neuen Album von Gruff Rhys. Vorher kamen im Oktober und im November bereits die beiden Tracks “Celestial Candyfloss” und “Silver Lining Lead Ballons” raus.

Schon im Februar 2023 ist mit “The Almond & The Seahorse” bereits ein Album von Gruff Rhys erschienen. Die Platte mit einer Laufzeit von etwa einer Stunde und über 20 Titeln ist der Soundtrack des gleichnamigen Films. Das letzte Studioalbum von Gruff Rhys mit dem Titel “Seeking New Gods” ist 2021 erschienen.

Studioalben von Gruff Rhys bedeuten in der Regel zusammenhängende Kunstwerke. Laut MusikBlog-Review handelt es sich bei seinem letzten Album um eine experimentelle Platte, die aber trotzdem einer klaren Linie folgte. Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, soll dieses Album das wohl bisher größte Kunstwerk von Gruff Rhys sein.

Laut Gruff Rhys geht es in “Bad Friend”, wie der Titel schon vermuten lässt, um schlechte Freunde. Er fragt sich, ob es nicht vielleicht sogar besser sei, ein schlechter Freund zu sein, als gar kein Freund zu sein und spricht dabei auch über die Zeit und die Erwartungen und Verpflichtungen des alltäglichen Lebens im 21. Jahrhundert. Auf eine Zeile reduziert, würde er seine Gefühle folgendermaßen ausdrücken: “Alles zu seiner Zeit.”

Gemeinsam mit dem Song ist gleichzeitig auch ein Musikvideo zu “Bad Friend” erschienen. Das Video ist dreigeteilt und zeigt im ersten Teil einen Gruff Rhys, der sich auf dem Weg zu einem Treffen mit einem Freund befindet.

Im zweiten Abschnitt sitzt Rhys in einem Café und wartet auf seine nicht erscheinende Verabredung, während er selbst immer ungeduldiger wird und versucht, den Freund über Nachrichten zu erreichen.

Im dritten Teil sieht man die Hauptfigur wieder eine wandernde Hauptfigur, diesmal allerdings ohne klares Ziel – er befindet sich in freier Natur.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

Ani DiFranco – Unprecedented Sh!t

Album

Cassandra Jenkins – My Light, My Destroyer

MusikBlog Newcomer

JUNI – Late To The Party – Debüt-EP

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke