MusikBlog - Entdecke neue Musik

Einstürzende Neubauten – Neues Album

Die Einstürzenden Neubauten veröffentlichen am 5. April ihr neues Album, das den Namen „RAMPEN (apm: alien pop music)“ tragen wird.

„Rampen“ nennen die Neubauten ihre öffentlichen Improvisationen, in der neue Ideen mit offenem Ende ausprobiert werden können. So entstehen neue Titel. Aus den Rampen ihrer letzten Tour 2022 entstand das neue Album.

„Ich habe auf der Platte ein paar Lösungen gefunden und Dinge formuliert, wie ich sie vorher noch nicht formuliert habe, weil sie mir noch nicht so klar waren. Ich bin jemand, der denkt, durch Musik Erkenntnisse zu gewinnen. Das war schon immer so. Die Überzeugung, in der Musik etwas zu finden, was ich vorher nicht wusste. Etwas, was sich dann als Wahrheit herausstellt“, so Blixa Bargeld geheimnisvoll.

Ein Neubau ist laut Wikipedia ein neues Gebäude. „Die Dauer, für die ein solches Gebäude als Neubau gilt, ist uneinheitlich und reicht je nach Kontext beispielsweise entweder bis zur ersten durchgreifenden Sanierung oder bis das Gebäude sichtbare Abnutzungsspuren aufweist“.

In den mehr als 40 Jahren ihres Bestehens haben Einstürzende Neubauten ihren Sound stetig weiterentwickelt, so dass man wenig Abnutzungsspuren hören kann. Verschiedene Sanierungen hat es allerdings beim Personal gegeben. Ein Abriss ist trotzdem noch nicht nötig.

Im MusikBlog-Review stand zum Vorgängeralbum „Alles in Allem“: „Nicht allen Puristen aus den Gründerjahren gefiel ihr musikalischer Werdegang, diejenigen, die nicht zu ‚Dead Friends (Around The Corner)‘ wurden, entwickelten eine umso engere Bindung zur Band, entwickelten mit ihnen das ‚Supporter Project‘ als alternatives Finanzierungsmodell, was sie bis dato eng in den Entstehungsprozess von neuem Material involviert.“

In den ersten fünf Jahren ihres Bestehens verweigerte die Band jede Wiedererkennbarkeit zu gängigen Genres der Musik. Sänger Blixa Bargeld war Schreier, Stöhner und Grunzer Blixa Bargeld. Man wollte Anti-Pop-Musik machen.

Jetzt trägt das neue Album „Pop“ sogar im Namen, wie „Alien-Pop“ dieser dann sein wird, bleibt noch abzuwarten. Angekündigt als das bisher unberechenbarste und eigenwilligste Album der Band, ist es laut Bargeld „… ausgehend von der Idee, dass die Einstürzenden Neubauten in einem anderen Sonnensystem ebenso berühmt sind wie die Beatles in unserer Welt“.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

Zoot Woman – Maxidrama

Album

Pond – Stung!

News

MusikBlog präsentiert Evan Dando

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke