MusikBlog - Entdecke neue Musik

Maximo Park – Your Own Worst Enemy – Neues Video

Maxïmo Park haben gestern ihre neue Single “Your Own Worst Enemy” veröffentlicht. Der Song stammt aus dem neuen Album “Stream Of Life”, das am 27. September 2024 erscheinen wird.

Maxïmo Park stehen auch nach 23 Jahren Karriere immer noch voll im Saft und kennen kein Ende ihrer künstlerischen Weiterentwicklung. Die Jungs um Frontmann Paul Smith haben sich trotz des ganzen Wahnsinns im Musikgeschäft nicht unterkriegen lassen und präsentieren uns jetzt ihr vielleicht tiefgründigstes Werk. Leidenschaften, Politik und Privilegien – die Briten hauchen ihrer Karriere weiterhin frischen Wind ein.

Passend dazu heißt ihr achtes Studioalbum “Stream Of Life”. Den Titel hat sich Smith bei der ukrainischstämmigen, brasilianischen Schriftstellerin Clarice Lispector abgeschaut. Ihr Bewusstseinsstrom regt zum Nachdenken über die inneren Mechanismen des Menschseins an. Lispector fragt, warum wir Dinge tun, die für andere total widersprüchlich wirken. Jeder hat so seinen eigenen Stream of Life.

Musikalisch haben sich Maxïmo Park wieder mit Ben Allen (Gnarls Barkley, Animal Collective) zusammengetan. Der Grammy-gekrönte Produzent hat schon beim letzten Album “Nature Always Wins” (2021) die Finger im Spiel gehabt. Mit so einer Erfolgsgarantie im Rücken kann eigentlich nichts schiefgehen.

Ihr Vorgängeralbum ist laut MusikBlog-Review der Beweis dafür, dass Altern nicht gleich Stillstand bedeutet und sie selbst mit ihrem siebten Album Fans der ersten Stunde begeistern können.

Der neue Track “Your Own Worst Enemy” ist ein weiterer Appetithappen auf das neue Album. Nach der ersten Single “Favourite Songs“, die im März erschienen ist, legen die Rocker jetzt nach. Der Song thematisiert die Sachen, die wir vor uns selbst und anderen verstecken, um unser inneres Gleichgewicht zu bewahren.

Im dazugehörigen Video gibt’s von innerem Gleichgewicht allerdings keine Spur. Paul Smith, Duncan Lloyd und Tom English performen vor einer weißen Fotoleinwand, bevor alle Dämme brechen.

Farben explodieren, abgedrehte Effekte überall – der spanische Visual Artist Yza Voku hat da ganze Arbeit geleistet. Bekannt für seine experimentellen Projekte mit KI-Tools, hat er ein Musikvideo geschaffen, das alle Augen auf sich zieht.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

Ani DiFranco – Unprecedented Sh!t

Album

Cassandra Jenkins – My Light, My Destroyer

MusikBlog Newcomer

JUNI – Late To The Party – Debüt-EP

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke