MusikBlog - Entdecke neue Musik

Wanda – Wachgeküsst – Neues Video

Wanda haben heute mit „Wachgeküsst“ die vierte Single aus dem neuen Album „Ende nie“ veröffentlicht, das am 7. Juni erscheinen wird. Dazu gibt’s auch ein Video.

Sicher, die anderen Besucher*innen der Bar sind schreiend davongelaufen, aber im Großen und Ganzen macht man in Wien nicht viel Aufhebens davon, dass zwei Zombies an der Bar sitzen. Die Barkeeperin wartet angstfrei im Hintergrund, nachdem sie dem Zomberich ein Weißbier vor die Nase gestellt hat.

Der beginnt, verhalten zu tanzen und singt davon, dass ihm aus dem Spiegel ein neuer Mann entgegenschaut, denn seine Begleiterin, die Zomberine, hat ihn wachgeküsst. Das ist doch eine gute Sache, oder? Keine Ahnung, warum sich bei „Walking Dead“ alle immer so aufregen.

„Ich war verloren, ich war ein Monster, und die Welt verrückt. Du hast mich wachgeküsst“, geht der Liedtext weiter und damit hätten wir das Wichtigste bereits abgedeckt. Vom Liedtext, dem Video und vom ganzen Song. Wenn man Zombie sein muss, dann in Wien.

Sicher, nach zwei Dritteln kommt ein Teil zum Mitsingen, der textlich noch leichter zu begreifen ist: Ah. Ah joh. Und Oh joh. Oh jeh kommt auch vor, wenn man genau hinhört. Muss man aber nicht. Nur merken für später!

„Wachgeküsst“ ist sicher keiner der Hits, die Wanda groß gemacht haben. Das ist normaler Pop im gelassenen Viervierteltakt. Man weiß, dass hier keine Überraschungen lauern. Geht auch noch mit zwei oder drei Weißbier.

Das Gefühl, durch Liebe – oder vielleicht unerwartetes Zombiedasein – einen neuen Blickwinkel gewinnen zu können, ist zumindest für den ersten Fall eine menschliche Urerfahrung. Klar kann das erschüttern – genau so wie es der Song nicht tut.

Im MusikBlog-Interwiew meinte Markus Wanda: „Ich denke, dass wir die Band damals gegründet haben, weil wir den Leuten hier Musik und Texte präsentieren wollten, in denen sie sich irgendwie wiederfinden. Ich hatte in meiner Jugend keine Band, in der ich mich textlich irgendwie wiedergefunden habe.“

Trotzdem funktioniert der Song. Denn trotzdem gibt es keinen Zweifel, dass „Wachgeküsst“ eine große Zukunft hat: Wanda ist eine Live-Band! Alle Schwächen des Songs werden ausgebügelt, wenn man im Konzert mit allen anderen singen kann: „Du hast mich wachgeküsst!“.

Ein Stadion-Song für Sommer-Festivals. Und das weiß die Band genau. Das mitzuerleben, wird sicher eine lohnende Erfahrung.

Und nicht vergessen: Ah. Ah joh. Oh joh. Oh jeh.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

Sam Morton – Daffodils And Dirt

Album

Kneecap – Fine Art

MusikBlog Newcomer

ShizoAngel – Future – Debütsingle

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke