Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

1 × 3 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

The Strypes – Snapshot – Retro Rock’n’Roll aus Irland

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Es war einmal ein kleines irisches Städtchen namens Cavan, in dem vier Jungs aufwuchsen, die das Gleiche wollten: Musik entdecken, kennenlernen und dann natürlich selbst machen. 2011 schlossen sie sich zu der Band The Strypes zusammen und mischen seitdem die Charts auf. Und das obwohl sie erst zwischen 16 und 18 Jahre alt sind. Am 06. Dezember dieses Jahres haben The Strypes alias Ross Farrelly, Josh McClorey, Pete O’Hanlon und Evan Walsh ihr Debütalbum „Snapshot“ veröffentlicht.

Rock’n’Roll und Mädchen

Nicht alle Songs auf dem neuen Album stammen aus der eigenen Feder von The Strypes. Die Jungs haben auch ein paar Coverversionen von ihren großen Idolen mit auf die Platte gepackt. Charakteristisch für The Strypes ist ihre laute und schnelle Spielweise und der etwas rohe Sound von E-Gitarre, Schlagzeug, Bass und Mundharmonika. Einfühlsame Töne und große Variationen fehlen, aber die Energie der Tracks lässt selbst eingefleischte Couchpotatos das Tanzbein schwingen.

Innovativ und originell ist die Musik von The Strypes nicht gerade, aber das behaupten sie auch gar nicht von sich. Inspiriert wurden sie zum Beispiel von Chuck Berry, Bo Diddley, Howlin’ Wolf, Little Walter, Slim Harpo, Dr. Feelgood, The Yardbirds, The Rolling Stones und The Animals. Musikalisch geht’s also zurück in Richtung 60er Jahre und inhaltlich beschäftigen sich fast alle Songs auf dem neuen Album „Snapshot“ mit Mädchen – das ist in dem Alter aber auch wirklich nicht verwunderlich.

Aus der Kleinstadt auf die Bühnen der Welt

Pete O’Hanlon und Josh McClorey kennen sich nicht erst seit gestern, sondern waren schon als Kinder befreundet. Musik spielte auch bei ihren Eltern eine wichtige Rolle und so begannen die beiden schon als Kinder, sich für R&B und Rock’n’Roll zu interessieren. Platten, Bücher, Dokumentationen – alles zu diesem Thema wurde verschlungen. Deshalb klingen The Strypes, wenn sie über Musik reden, manchmal wie Lehrer und können die ganze Rockgeschichte herunterbeten.

Ihre ersten Auftritte hatten The Strypes in Cavan. Eine große Musikszene gibt es dort eigentlich nicht. Nur ein paar wenige Einwohner, die immer mal wieder Konzerte oder Ausstellungen organisieren, unter anderem auch der Vater von Pete. So bekamen die Jungs die Chance im Pub der Kleinstadt zu spielen. Weil die Teenager aber eigentlich noch zu jung waren, um sich in einem Pub aufzuhalten, durften sie erst zehn Minuten vor ihrem Auftritt rein und mussten auch zehn Minuten danach wieder verschwunden sein.

Seit diesen ersten Konzerten ist gar nicht so wahnsinnig viel Zeit vergangen, aber der Bekanntheitsgrad der vier Jungs ist um einiges gestiegen. Über youtube verbreitete sich ihre Musik wie ein Lauffeuer um die ganze Welt. Auftritte bei Festivals folgten und zuletzt waren The Strypes dieses Jahr als Support mit den Arctic Monkeys auf Tour. Außerdem können die Teenager Stars der Musikbranche wie Elton John zu ihren Fans zählen und werden im kommenden Jahr als Headliner Konzerte in den USA und in Europa spielen. Trotzdem sind die Jungs auf dem Boden geblieben und für ihr Alter überraschend aufgeklärt. Rock’nRoll ja, aber Drogen, Alkohol und Skandale sind Fehlanzeige bei The Strypes.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.