Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
La Dispute (Credit Alive)

La Dispute – The Rooms Of The House – melancholischer Post-Hardcore

La Dispute sind Sänger Jordan Dreyer, Gitarristen Kevin Whittemore und Chad Morgan-Sterenberg, Bassist Adam Vass und Schlagzeuger Brad Vander Lugt. Nach ihren letzten zwei Alben „Somewhere At the Bottom of the River“ im Jahr 2008 und „Wildlife“ im Jahr 2011 ist die Post-Hardcore-Band mit ihrer neuen Platte „Rooms Of The House“ zurück.

Schon die erste Überraschung zugleich ist, dass die Jungs aus Michigan ihr neues Album auf ihrem neu gegründeten Label Better Living in Kooperation mit Big Scary Monsters Records veröffentlichten. Auch die gute Nachricht, dass ein Teil der Einkünfte der neuen Platte an Einrichtungen, die Jugendliche mit Musik und Kunst in Verbindung bringen, gespendet wird ist eine freudige Bekanntmachung.

Bereits nach Veröffentlichung vom erfolgreichen „Wildlife“ war klar, dass dies nicht das letzte der Band war. Um an ihre Erfolgstracks „King Park“ oder „Such Small Hands“ anzuknüpfen, begab sich die Band in eine abgelegene Hütte auf Michigans nördlicher Halbinsel. Mit Hilfe der abgelegenen Gegend wurde es zum Ziel, sich nur auf die Musik zu konzentrieren und das bisher stärkste Album zu schreiben. Eines muss schon vorab gesagt werden: Es ist ihnen gelungen!

„Rooms Of The House“ ist wahrscheinlich eines der bedeutendsten Werke im Post-Hardcore und zeichnet sich durch Ruhe und viel Kraft aus. Schon der erste Titel „Hudsonville MI 1956“ scheint eine große Bedeutung zu haben. Beginnend mit der Zeile „There are bridges over rivers, there are moments of collapse“ wird der Hörer sofort mitgerissen. Dreyer’s einzigartige und überaus melancholische Stimme ist nicht der einzige Grund warum La Dispute zu den ganz Großen gehören. Die ergreifenden Geschichten scheinen, vor allem auf der neuen Platte, zu tiefgreifender Poesie zu verschmelzen.

Die Gesellschaft, Pflichten und Erwartungen an sich selbst scheinen zentrale Themen des Albums zu sein. Ob „Stay Happy There“, „The Child We Lost 1963“ oder „Objects in Space“ – allesamt sind sie vom typischen lauten La Dispute- ‚Krach‘ im Hintergrund geprägt. Dennoch scheint Sänger Jordan Dreyer dieses Mal nicht viel auf das Schreien zu setzen. Vielmehr geht es um den Inhalt, die Aussage und die Intention. „Rooms Of The House“ ist, wie schon erwartet, ein Meisterwerk des Post-Hardcore und glänzt durch die entspannten und dennoch herzzerbrechenden Klänge und Texte.

 

Schreibe einen Kommentar