Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

eins × drei =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

The Beatles waren vor 50 Jahren die Könige der amerikanischen Charts

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Die Bandgeschichte begann im August 1960 mit der Findung des Bandnamens The Beatles. Zu diesem Zeitpunkt war George Harrison noch minderjährig und durfte Paul McCartney, John Lennon und Ringo Star bei Auftritten in Nachtclubs musikalisch nicht unterstützen.

Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnte: Drei Jahre später soll ihr überragendes Debütalbum „Please Please Me“ erscheinen. Bei der zweiten Platte steuert auch der stille Harrison, der nun volljährig war und nach Belieben in Nachtlokalen mit musizieren durfte, selbstgeschriebenes Songmaterial bei.

Mit Erscheinen des dritten Werks „A Hard Day´s Night“ befand sich die Welt schon komplett im Schwingfeld der Beatlemania. Am Tag des 4. April 1964 – auf den Tag genau vor 50 Jahren – belegten „die Pilsköpfe“ die kompletten Top 5 der US-Single-Charts mit folgenden Titeln:

Auf Platz 5 lag der Titeltrack ihres gleichnamigen Debütalbums „Please Please Me“, Platz 4 nahm der Track  „I Want To Hold Your Hand“ ein, Platz 3 belegte das Chuck-Berry-Cover „Roll Over Beethoven“, auf Platz 2 landete die Nummer „Love Me Do“ und Platz 1 wurde an diesem Tag der Hit „Can’t Buy Me Love“, der  auf ihrem dritten Album „A Hard Day’s Night“ erschienen war.

Doch es ging noch besser! Darüber hinaus waren weitere neun Singles der Beatles in den Hot 100 vertreten. Alles in allem waren die vier Briten also mit insgesamt 14 Titel in den Charts – unglaublich! Beflügelt von diesem riesigen Erfolg tourten die Liverpooler Jungs sage und schreibe drei Jahre durch die Vereinigten Staaten.

Dieses Phänomen, im Zuge dessen sowohl ihre Haarschnitte als auch ihr rebellisches Auftreten von der Jugendkultur gefeiert und übernommen wurden, wurde als „British Invasion“ berühmt.

Mit ihrem weitreichenden Erfolg haben die Beatles bis heute schätzungsweise über eine Milliarde Platten verkauft – soviel wie kein anderer Künstler – und damit Elvis Presley und Michael Jackson ein ganzes Stück abgehängt.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.