Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

vier × fünf =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Clipping. veröffentlicht Video zum neuen Album

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Musik aus dem Alltag lautet das Motto des neuen, selbst produzierten Albums “CLPNNG” von Clipping, das am 13.06. dieses Jahres veröffentlicht wurde. Entstanden ist das Labeldebüt der Band bei Sub Pop Records im Bernie Grundman Mastering Studio in Los Angeles. Für den Mix war Steve Kaplan zuständig. Die Hip Hop Band aus Los Angeles hatte bereits im letzten Jahr mit “Midcity” nicht nur die eigene Branche auf sich aufmerksam gemacht. Der Sound der brandneuen Songs unterscheidet sich jedoch deutlich vom letzten Album. Neben lärmenden Tönen werden vor allem Alltagsgeräusche verwendet und bilden einen außergewöhnlichen Klangteppich, so z.B. bei dem Song “Get Up”, der allein aus den Geräuschen eines elektronischen Weckers besteht. “CLPNNG” zeichnet sich also vor allem durch abwechslungsreiche Tonalitäten aus und bricht damit mit den allgemeinen Grundsätzen des Genres.

Trotz vieler neuer Sounds macht Clipping. auch in diesem Album wieder wahr, was sie bereits in der Pressemitteilung zu “Midcity” im September 2012 betonten: “clipping. makes party music for the club you wish you hadn’t gone to, the car you don’t remember getting in, and the streets you don’t feel safe on; are phantom broadcasts bleeding into Power 106 as you drive out of range; are twenty different rappers looking into one broken mirror, talking to themselves all at once; are classic west coast rap music out of the tradition where sounding different wasn’t cause for fear”.

Teil des neuen Albums sind selbstverständlich auch die einzigartigen Songs “Work Work” (feat. Cocc Pistol Cree) sowie „Body & Blood„, die vorab veröffentlicht wurden. Wie zu “Work Work” ist jetzt auch zu „Body & Blood“  ein außergewöhnliches Video entstanden. Produzent war Patrick Kennelly, der den ungeschliffenen Charakter der Musik mit Bildern von durchtrainierten Bodies und wuchtigen Apparaten unterstrich.

Wer jetzt noch kein Bild vor Augen hat, kann sich das Video zu „Body & Blood“ hier anschauen:

Quelle: Off The Record PR

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.