Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

achtzehn + 2 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

MusikBlog präsentiert Keoma und Le Very

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wer da?

Le Very, drei Musiker und zwei Tänzerinnen, namentlich Nikolas Tillmann (Gesang und Gitarre), Naemi Simon (Gesang und Keyboard), Milian Vogel (Schlagzeug und Saxophon) sowie Ada Sternberg und Nuria Ranjana (Tanz).

KEØMA sind das neue Projekt von der australischen Singer/Songwriterin und Gitarristin Kat Frankie und dem deutschen Folkmusiker Chris Klopfer, der jedoch auf Englisch singt.

Woher?

Berlin, Neukölln (Le Very)

Berlin (Kat Frankie derzeit)

Köln (Chris Klopfer)

Und was machen die so für ‘nen Sound?

Le Very bewegen sich laut Waschzettel inmitten eines „eklektischen Spannungsfeldes aus großen Pop-Songs, deeper Elektronik, pumpendem R’n’B und verspultem Jazz.“

KEØMA sind da bodenständiger und machen nach eigener Aussage einfach cineastischen Synthie-Pop.

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Le Very veröffentlichen am 14. August ihr Debutalbum „V“, bisher gibt’s die EP „Playground“, welche Le Very kostenlos ins Netz gestellt haben.

Das KEØMA Debütalbum wird Anfang 2016 erscheinen, die erste Single im Herbst.

Gibt’s noch weitere Infos?

Le Very tourten bereits 3 Wochen lang mit Zoot Woman quer durch Europa und überzeugten als starke Liveband.

Keoma in nicht-skandinavischer Schreibweise ist der Name einer der letzten klassischen Italowestern von Regisseur Enzo G. Castellari mit Franco Nero aus dem Jahr 1976.

Abschließende Worte?

Interessante Berlin/(Neu)Köl(l)n Kombination, bei der man nicht genau weiß, wie sie für eine gemeinsame Clubtour entstanden ist. Und genau deswegen sollte man sich die Konzerte anschauen!

MusikBlog präsentiert Le Very und KEØMA:

08.10.15 Berlin – BiNuu
13.10.15 München – Feierwerk
14.10.15 Leipzig – Täubchenthal
22.10.15 Köln – Blue Shell
23.10.15 Hannover – Lux
24.10.15 Hamburg – Kleiner Donner

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.