Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
David Bowie (Credit: Columbia)

R.I.P. David Bowie

Ein grauer, kühler Morgen. Der Marktschreier steht mit gesenktem Kopf am Straßenrand.

Maria: „Marktschreier? Warum bist Du denn so still?“

Marktschreier:David Bowie ist gestorben. Kurz nach seinem 69. Geburtstag.“

Drache: „David Bowie?! Der große Popstar und Schauspieler?“

Maria: „David Bowie? Die innovative Stil-Ikone?“

UFO-Kapitän: „Der Mann, der vom Himmel fiel?“

Marktschreier: „Genau der.“

Maria: „Oh. Das ist wirklich sehr traurig.“

UFO-Kapitän: „Und so plötzlich.“

Marktschreier: „Sein Management schreibt, er sei einem Krebsleiden erlegen.“

Maria: „Schon wieder Krebs! Wie bei Lemmy von Motörhead.“

UFO-Kapitän: „Seltsam. David Bowie war irgendwie immer da. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass er nicht mehr unter uns ist.“

Drache: „Ja, Du hast recht. Andererseits wirkte er immer wie ein Wesen aus einer anderen Welt.“

Maria: „Vielleicht war er ja wirklich ein Alien und ist einfach nur auf seinen Heimatplaneten zurückgekehrt.“

Marktschreier: „Hm…“

Maria: „Und was macht ihr jetzt?“

Marktschreier: „Also, ich werde gleich nochmal sein neues Album „Blackstar“ auflegen.“

Drache: „Ich werde in meiner Bowie-Plattensammlung stöbern. Es gibt so viele gute Scheiben: „Space Oddity“. „Hunky Dory“. „Scary Monsters“.“

UFO-Kapitän: “ The Rise And Fall Of Ziggy Stardust And The Spiders From Mars“.

Marktschreier: „“Low“. „Station To Station.“ „Heroes“.“

Schweigen.

Maria: „Ich schaue mir heute abend einen Film mit David Bowie an. Entweder „Der Mann, der vom Himmel fiel“,  „The Prestige“ oder „Labyrinth“.“

Drache: „Da bin ich mit dabei!“

UFO-Kapitän: „Ich auch!“

Marktschreier: „Ich auch!“

Die Gruppe steht noch lange beisammen, während ein leichter Nieselschnee den schwarzgrauen Asphalt in ein glitzerndes Sternenmeer verwandelt.

 

Schreibe einen Kommentar