Blondage – Debüt mit neuem Namen!

Marktschreier:Blondage! Blondage! Das dänische Pop-Duo Rangleklods hat sich umbenannt. Von Rangleklods in Blondage.”

Drache: “Huch? Blondage?”

Marktschreier: “Dazu passend gibt’s den brandneuen Track “Dive” von Pernille Smith-Sivertsen und Esben Andersen weiter unten als Soundcloud-Link. “Dive” ist die erste Auskopplung aus Blondages Debüt-EP, die später im Jahr via Tambourhinoceros erscheinen wird.”

Maria: “Hm. Interessant. Was sagt denn die Band zum Namenswechsel?”

Pernille Smith-Sivertsen: “Der Name Blondage besteht aus den widersprüchlichen Teilen “blond” und “Bondage”. Für uns verbindet er Naivität und Träumerei mit Aggression und Sinnlichkeit. Er gibt uns mehr Freiraum und eine größere kreative Energie, als wir jemals gehabt haben.”

Drache: “Also nicht nur ein Namenswechsel, sondern auch eine Kursänderung?”

Marktschreier: “Die neuen Fotos und das Artwork manifestieren die Veränderung noch einmal visuell.”

Maria: “Achtung! Deckung! Marktschreier im Marktschreier-Modus!”

Drache: “Und wovon handelt der Track?”

Esben Andersen: “Bei “Dive” geht es darum, pleite zu sein, aber gleichzeitig glücklich, wild und sorglos. Und die Folgen davon zu spüren.”

Drache: “Aha. Also, wie an einer jener heißen Sommertagen, wo Du das Gefühl hast, die Welt ist am Abnippeln, aber es ist Dir eigentlich wurscht?”

Marktschreier: “Hm, gut möglich.”

UFO-Kapitän: “Na dann ran an den Speck!”

Blondage live:

21-24.7.16 – Deichbrand Festival, Cuxhaven
29-30.7.16 – Juicy Beats, Dortmund
19-21.8.16 – Artlake Festival, Niederlausitz
Facebook
Twitter

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Login

Unterstütze MusikBlog!

Wenn dir unsere Inhalte gefallen, unterstütze uns bitte mit einem kleinen monatlichen Betrag und werde MusikBlog-Mitglied. Wir schalten keine Werbung und finanzieren unsere Redaktion nur mit Hilfe unserer Mitglieder.