Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
La Luz (Credit Hardly Art)

MusikBlog präsentiert La Luz

Wer da?

La Luz, eine Surf-Rock Frauenband um Shana Cleveland.

Woher?

Aus Seattle, USA.

Und was machen die so für ‘nen Sound?

„Weniger rockhaft, sondern eher fuzzy und dreamy; ihrer Interpretation von Dream-Pop, wenn man so will. Die charmant bezirzenden, steten uh’s und ah’s hypnotisieren mich ohnehin sofort auf das Hawaii, auf dem ich nie gewesen bin, und versetzen mich in einen Contenance-Modus, der grundsätzlich alle Fünf gerade sein lassen will.“ (August 2015)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem zweiten Album „Weirdo Shrine“ vom letzten Jahr.

Gibt’s noch weitere Infos?

Frontfrau Shana Cleveland ist auch solo unterwegs und hat ebenfalls letztes Jahr ihr Solodebüt „Oh Man, Cover The Ground“ veröffentlicht.

Abschließende Worte?

Auf ihrer Supporttour für Of Montreal in 2013 hatten La Luz einen schweren Autounfall, der zu Verletzungen der Bandmitglieder, Totalschaden ihres Tourbusses und dem Totalverlust sämtlichen Equipments führte, so dass sie die Tour abbrechen mussten. Sowas wird auf ihrer jetzigen Tour mit nur einem Deutschlandkonzert hoffentlich nicht passieren.

MusikBlog präsentiert La Luz:

19.09.16 Trier – Exhaus

Schreibe einen Kommentar