MusikBlog - Entdecke neue Musik

David Bowie – Legacy – Leben auf dem Mars

David Bowie sitzt in der Bar Heaven und trinkt mit den Großen seines Fachs, mit denen, die schon vor ihm da waren und jenen, die ihm gefolgt sind. Dieses Bild baut sich auf, blickt man zurück auf das, was die Musikwelt 2016 wohl am meisten bewegte, der Tod von David Robert Jones. Ein trauriger Höhepunkt des Jahres bereits im Januar, der vielen weltweit die Tränen in die Augen trieb.

Einen Rückblick, mit etwas anderem Glanz in den Augen, macht naturgemäß auch die Musikindustrie, wenn es in Richtung Weihnachtsfest geht. Und so ist es nicht verwunderlich, dass jetzt „Legacy“ erscheint. Das Vermächtnis David Bowies – einige seiner besten und erfolgreichsten Singles.

Was David Bowie uns hinterlassen hat, umfasst sicher mehr als das am 11. November erscheinende Album mit 20 Tracks in der Standardversion und auch mehr als die entsprechende Deluxe-Variante mit 40 Songs (im Januar ist letztere auch als Vinyl erhältlich).

Aber es ist immerhin ein gelungener Versuch, das über 50 Jahre umfassende musikalische Lebenswerk auf einer Compilation zusammenzufassen, erstmals komplettiert um die beiden Singles „Lazarus“ und „I Can’t Give Everything Away“ aus seinem letzten Album „Blackstar“.

Dazu kommt eine neue Version von „Life On Mars?“ vom 1971er Album “Hunky Dory”, die eigentlich unnötig ist, aber vielleicht wollte Remixer Ken Scott auch eine Brücke schlagen für künftige Generationen, für welche ein Leben auf dem Mars nicht mehr ganz unmöglich erscheint.

Die Botschaft von „Legacy“ ist jedenfalls klar; wir werden weiterhin David Bowie hören und ihr, die nach uns kommet, sollt es auch!

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

Pet Shop Boys – Nonetheless

Album

Blur – The Ballad Of Darren

Album

Gorillaz – Cracker Island

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke