Hi, die Review triffts ganz gut, ich war leider etwas enttäuscht von diesem Konzert. Ihr Gesang war leider zu sehr in den Hintergrund gemischt, die Band etwas leiser und der Gesang etwas lauter, dann wäre es sicherlich besser für alle gewesen.
Aber so konnte man leider nicht viel von den Texten mitkriegen, was irgendwie schade war.
Dabei war der Anfang und das Ende eigentlich sehr gelungen, dass war dann auch der einzige Teil des Abends, der das Wort Folk noch verdiente. Ansonsten fand ich den 1. Teil des Konzerts mit Jaye Jale besser. Der Noisepart von Emma Ruth Rundle hat mir leider nicht so gefallen, da bleibe ich lieber bei der CD, da versteht man dann jedenfalls die Texte und die Feinheiten der Songs.
Außerdem fand ich den Auftritt etwas kurz. Ok, manchmal ist weniger mehr, aber hier war fast nichts und so war dieses Konzert heute eher enttäuschend für mich.