Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Casper (Credit Sony Music)

Casper – Lass sie gehen – Neues Video

„Guten Morgen, wir sind am Arsch.“ – Bereits bei „Sirenen“ wurde deutlich, dass Casper für den „Hinterland“-Nachfolger „Lang Lebe Der Tod“ düstere Töne anschlägt. Obwohl der Bielefelder textlich kein Blatt vor den Mund nimmt, möchte er damit statt „erhobenem Zeigefinger“ lediglich seine „Rolle im Jetzt“ darstellen, wie der Rapper im Interview mit MusikBlog erklärte.

Themen wie Verzweiflung, Wut und Angst dominieren „Lang Lebe Der Tod“, so auch die neue, fünfte Singleauskopplung. In „Lass sie gehen“ thematisiert Benjamin Griffey seine Rolle als „Hip-Hop Star“ und rechnet unter anderem mit der jährlichen Echo-Verleihung ab:

„Bin eingeladen, aber geh zu der Preisgala da nicht hin / Will die scheiß Nazis gar nicht sehen.“

Unterstützt wird er dabei von den Gastmusikern Ahzumjot und Portugal. The Man – eine interessante Mischung. Neben den gewohnten Rap-Parts von Casper übernimmt Ahzumjot den Gesang. Auch der Beitrag von Portual. The Man ist deutlich zu hören.

Passend zum Kollabo-Track gibt es seit wenigen Tagen auch das dazugehörige Video:

Der Musikclip entstand unter der Regie von Mario Clement. Während im Hintergrund ein Haus zu Schutt und Asche brennt, sprechbesingen Casper und Feature-Gast Ahzumjot vor den Flammen „homophobe Rapper“ und den Druck, den die heutige Mediengesellschaft ausübt.

Ab morgen startet die „Lang Lebe der Tod“-Tour, bei der Casper von Rapper-Kollege Fatoni unterstützt wird („wir haben näääämlich weder kosten noch mühen gescheut…..und mit kosten und mühen mein ich email und sms, den Fatoni zu fragen, ob er bock hat mit uns auf tour zu gehen. und er hatte bock! GEIL!“)

Schreibe einen Kommentar