Für diese Website registrieren

siebzehn − 6 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Fever Ray – Comeback nach 8 Jahren?

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Das schwedische Elektro-Avantgarde-Duo The Knife hat sich leider 2014 aufgelöst. Für die Tour zu ihrem letzten Album “Shaking The Habitual“ von 2013 haben sich die Geschwister Karin und Olof Dreijer vom klassischen Live-Konzept verabschiedet und sich von diversen Musicals zwischen Broadway und Bollywood inspirieren lassen.

Monatelang arbeiteten sie unter kreativer Leitung von Kim Einarsson und Anna Efraimsson an einer unvergesslichen Bühnenshow mit einer 11-köpfigen Tanzkombo, mit der sich The Knife 2014 von ihren Fans verabschiedete. Der legendäre Auftritt im New Yorker Terminal 5 im Frühjahr 2014 wurde in Form eines Konzertfilms und eines Livealbums festgehalten und am 1. September diesen Jahres veröffentlicht.

Markenzeichen von The Knife war neben der Musik insbesondere die Stimme und der Gesang von Karin Elisabeth Dreijer, die 2007 als Fever Ray ein großartiges Soloprojekt startete und 2009 ihr bisher einziges, selbstbetiteltes Album veröffentlichte. Fever Ray hat Karin nun wiederbelebt und kündigt mit einem leicht irritierenden Teaser-Video neue Musik an.

Das Video mit dem Titel „Switch Seeks Same“ soll wohl eine Art visuelle Anzeige für eine Sex-Hotline sein. ‚Karma Kinksters‘ fordert zum Anrufen einer eingeblendeten Nummer auf (könnt ihr gern mal ausprobieren), das Video enthält abschnittsweise den Text:

„Sadist, empathetic switch seeks same. For hours of sharing: ideas, skin warmth, breath, politics, dreams, and body fluids.“

„It’s been eight years and much has been learned and unlearned. Eight years of defeat and growth, eight years of caring and being cared for, eight years of loving and being loved.“

„Let’s embrace our deepest fears together, let’s throw ourselves into whatever is out there waiting for us, let’s yes to all“

Wir sind sehr gespannt auf Weiteres.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.