Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

9 + zwei =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Spirit Fest – Spirit Fest – Kleinkunst-Feuerwerk

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Besucher des letztjährigen, von The Notwist-Kopf Markus Acher organisierten Alien Disko-Festivals machen heute noch große Augen, wenn sie mit dem Bandnamen Tenniscoats konfrontiert werden. Der Grund: Das japanische Avant-Psychedelic-Folk-Duo hinterließ im Dezember 2016 hörbar große Spuren an der Isar.

Ein Jahr später geht die Zusammenarbeit zwischen Markus Acher und den beiden Tenniscoats-Verantwortlichen Saya & Takashi Ueno nun in die zweite Runde. Unter dem Spirit Fest-Banner und mit weiteren Kollegen aus den Häusern Aloa Input, Jam Money, Joasihno an Bord, schippert man in seichte Chamber-Pop-Gewässer.

Facettenreich und fernab von Genre-Konventionen präsentiert sich das Debütwerk des bunt zusammengewürfelten Supergroup-Kollektivs wie ein melancholisch aufbereitetes Kleinkunst-Feuerwerk. Musikalisch nur schwer zu fassen, spannen die zehn Tracks des Albums einen seidenen Faden um den kompletten Back-Catalogue aller Beteiligten.

Hier ein bisschen Notwist („River River“, „Rain Rain“), da eine Prise Tenniscoats („Nambei“, „Hitori Matsuri“) und zwischendurch noch allerlei aus der Experimental-Schublade („Inklings“, „Shuti Man“): Auf „Spirit Fest“ liegen sich alle Beteiligten mit einem wohligen Grinsen im Gesicht in den Armen.

Keiner kommt zu kurz. Jeder steht im Rampenlicht – im Idealfall, und das kommt hier nicht selten vor, sogar alle zur gleichen Zeit. Genau so und nicht anders sollte ein mit viel Liebe und Herzblut initiiertes „Nebenprojekt“ vom Stapel gelassen werden.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.