Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

14 − drei =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

PeterLicht – Neues Album

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Als Autor und Musiker präsentiert Meinrad Jungblut, besser bekannt als PeterLicht, seine Arbeit seit knapp 18 Jahren in den verschiedensten Formaten.

Seine erste EP „6 Lieder“ veröffentlichte der Kölner im Jahr 2000, damals noch unter bürgerlichen Namen. Drei Jahre später schaffte es seine Musik dann erstmals auf die Theaterbühne, als das Theaterprojekt Karoshi „Tod durch Überarbeitung“ zu den Münchner Kammerspielen brachte.

2006 ist sein erstes Buch „Wir werden siegen! Buch vom Ende des Kapitalismus“ erschienen und für seinen Text „Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends“ (2008) wurde PeterLicht daraufhin mit dem 3sat-Preis und den Publikumspreis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb ausgezeichnet.

Trotz seiner vielen Veröffentlichungen lehnte es der Künstler lange Zeit ab, Fotos von sich machen zu lassen oder sich im Fernsehen zu zeigen. Der Musiker bat immer darum, nur von hinten oder gesichtslos gefilmt zu werden, bei Preisverleihungen schickte er einen Vertreter vor.

Nachdem PeterLicht Oktober 2011 sein fünftes Studioalbum „Das Ende der Beschwerde“ mit einjähriger Verspätung veröffentlicht hatte, wollte seine Plattenfirma kein weiteres Album mehr unterstützen. Der Künstler startete daraufhin ein Crowdfunding-Projekt über die Plattform Startnext und finanzierte auf diese Weise sein Livealbum „Lob der Realität“, das 2014 bei Staatsakt erschienen ist.

Vier Jahre später kündigt PeterLicht nun ein neues Album an. „Wenn wir alle anders sind“ heißt der kommende Longplayer und erscheint am 19. Oktober bei Tapete Records.

Passend zur Albumsankündigung teilte der Musiker auf Facebook mit den Worten „Wenn die Hitze steigt, kann man ja ruhig noch ein Schippchen Erregung drauflegen“ ein Bild von sich und Label-Mitgründer Gunther Buskies beim Signing.

Wenn die Hitze steigt, kann man ja ruhig noch ein Schippchen Erregung drauflegen…Neues PETERLICHT-ALBUM…

Gepostet von PeterLicht (official) am Donnerstag, 2. August 2018

PeterLicht wird ab Ende Oktober auf Tour gehen und im Zuge dessen auch in Frankfurt, München, Köln und Hamburg zu sehen sein.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.