Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

14 + 9 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Faces On TV – Call Me Up – Videopremiere

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Jasper Maekelberg, unter anderem Mitglied bei Warhaus, hat schon bei einigen Bands als Produzent mitgewirkt, darunter Bazart, Tzar B, Warhola oder Balthazar. Nachdem sein Leben, seine Arbeit und seine Musik bereits in einem Dokumentarfilm festgehalten worden sind, präsentiert der belgische Multiinstrument mit Faces On TV nun sein erstes Soloprojekt.

Zwei Jahre nach der „Traveling Blind“-EP (2016) veröffentlichte Jasper April letzten Jahres sein Solo-Debütalbum „Night Funeral“ bei Unday Records/Rough Trade.

Auf 10 Tracks zeigt der 30-jährige einen Sound, den er auf seiner offiziellen Website als „intelligenten, abenteuerlichen und trippigen Elektro-Pop“ vorstellt und für den er beim Reeperbahn Festival 2018 gemeinsam mit Tamino den ANCHOR-Award erhalten hat.

We had quite a ride along the Reeperbahn these last 72 hours. We played three sets and yesterday night we won the ANCHOR…

Gepostet von Faces On TV am Sonntag, 23. September 2018

Ab heute gibt es zum Albumsong „Call Me Up“ ein dazugehöriges Musikvideo, das in einer Live-Session entstanden ist.

Im Zuge seiner großen Headliner-Tour im April wird Jasper Maekelberg unter anderem auch in Hamburg, Leipzig und Berlin zu sehen sein.

Bevor sich der Sänger aus Gent allerdings solo auf den Weg macht, wird er erst noch seine Musiker-Kollegen Balthazar auf ihrer kompletten Tour zum kürzlich erschienenem Comeback-Album „Fever“ (2019) unterstützen – sowohl musikalisch als auch als guter Freund, immerhin hat Violinistin Patricia Vanneste erst vor knapp neun Monaten die Indie-Rock-Band nach mehr als 14 Jahren verlassen.

Gründe für den Ausstieg und wie sich der Abschied gestaltete, verrieten die Bandmitglieder Maarten Devoldere und Jinte Deperez vor kurzem im MusikBlog Interview.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.