Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

14 + 16 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Mark Lanegan – Letter Never Sent – Neuer Song

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Mit „Gargoyle“ veröffentlichte Mark Lanegan April 2017 sein zehntes Studioalbum, das in Zusammenarbeit mit seinem Langzeit-Kollaborateur Alain Johannes entstand. Die Platte ist „ein wunderschöner Rückgriff auf alte Alternative-Rock-Zeiten, unter gleichzeitiger Einbeziehung seiner auf den letzten Alben versuchten elektronischen Soundgerüste“, wie es in der MusikBlog Rezension heißt.

Bevor Mark vor wenigen Wochen via Twitter-Post seinen Auftritt auf dem Stoned and Dusted im Joshua Tree Nationalpark absagte, kündigte der Singer/Songwriter Veteran auf Facebook ein neues Album an.

„Somebody’s Knocking“ heißt der kommende Longplayer und erscheint am 18. Oktober bei Heavenly.

Das Album entstand in einer 11-Tage-Session in Los Angeles, bei der Mark mit einigen seiner europäischen Lieblingskünstler, wie Martin Jenkins oder Rob Marshall, arbeitete.

Happy to announce a brand new Mark Lanegan Band album entitled 'Somebody's Knocking', and Stereogum are premiering the…

Gepostet von Mark Lanegan am Mittwoch, 24. April 2019

Als ersten Vorboten gab es zeitgleich mit der Albumsankündigung den Track „Stitch It Up“ inklusive dazugehörigem Musikvideo. Der unter der Regieleitung von Joe Cardamone entstandene Clip ist der erste seit 15 Jahren, in dem Lanegan selbst mitspielt.

Nun gibt es mit „Letter Never Sent“ die zweite Singleauskopplung, auf der der ehemalige Screaming Trees-Sänger unter anderem von „schmerzhafter Reflexion“ und „trauriger Selbstbeobachtung“ singt.

Gegenüber der Presse verriet der Musiker, dass er sich bereits seit seiner Kindheit mit elektronischer Musik beschäftigt und diese Elemente nun deutlicher in seinen Werken hervorkommen, da sich auch sein Geschmack mit den Jahren nun verändert hat:

„I think the reason those elements have become more obvious in my music is that my tastes have changed as I’ve grown older. The bulk of what I listen to now is electronic […] I have been a huge fan of New Order and Depeche Mode forever.“

„Somebody’s Knocking“-Trackliste:

01. Disbelief Suspension
02. Letter Never Sent
03. Night Flight to Kabul
04. Dark Disco Jag
05. Gazing From the Shore
06. Stitch It Up
07. Playing Nero
08. Penthouse High
09. Paper Hat
10. Name and Number
11. War Horse
12. Radio Silence
13. She Loved You
14. Two Bells Ringing at Once

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.