Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Låpsley (Credit Alexandra Waespi)

Lapsley – Neue EP

Aufgewachsen in Southport im Nordwesten Englands genoss Holly Lapsley Fletcher, kurz Låpsley, bereits in jungen Jahren eine umfangreiche klassische Musikausbildung und lernte Klavier, Gitarre und Oboe.

Das ist vermutlich eine der Gründe, wieso sich die Musikerin im Tonstudio am wohlsten fühlt, denn an diesem sicheren Ort kann sie ganz sie selbst sein, “dort guckt [ihr] niemand auf die Finger. Das ist [ihr] eigener kleiner Mikrokosmos”, so Låpsley im Interview mit MusikBlog.

Drei Jahre nach ihrem Debütalbum “Long Way Home” (2016) meldet sich die englische Künstlerin nun mit einer neuen EP zurück, auf der sie die Unsicherheiten ihrer Teenagerjahre zur Seite legt und sich selbstbewusster als zuvor zeigt.

“These Elements” nennt sich das anstehende Minialbum und erscheint am 6. Dezember auf XL Recordings.

These ElementsThe EP, released 22nd NovemberPhotography: Maisie CousinsAssistant: Tim SmythSet: Penny MillsMake Up: Nicola BrittinProduction: Concrete Rep.musiclapsley.com

Gepostet von Låpsley am Mittwoch, 23. Oktober 2019

Die vier Tracks auf der Platte stehen laut der Sängerin symbolisch für “all das, was [sie] in den letzten vier Jahren durchgemacht hat”: “Emotional love, physical desire, depression and self-worth.”

Auf Instagram bedankt sich Fletcher bei ihren Fans für die Geduld, denn “sie hat die Zeit und die Isolation gebraucht, um sich um ihr mentales Wohlbefinden zu sorgen”.

Als erste Singleauskopplung gab es Ende Oktober bereits den Song “My Love Was Like the Rain”, der mit Hilfe des Tontechnikers Theo Brown entstand und “sowohl die positiven als auch die negativen Aspekte besingt, die einen menschlich und zu einem Individuum machen”.

Das dazugehörige Musikvideo wurde mit Hilfe des Regisseurs Camille Summers-Valli in Kyiv in der Ukraine gedreht.

Låpsley – My Love Was Like The Rain (Listen Now)

'My Love Was Like The Rain' is about accepting the elements that make me human and make me an individual; both the positive and negative aspects. The beauty in the darkness and the light. Embracing contradiction. Watch and listen now at https://lapsley.ffm.to/theseelements"

Gepostet von Låpsley am Dienstag, 22. Oktober 2019

Seit kurzem gibt es mit “Ligne 3” pünktlich vor EP-Release den zweiten Eindruck von “These Elements”.

Benannt nach einem Pariser Straßenbahnsystem entstand der Song nach der traumatischen Trennung von ihrem Ex-Freund und besingt den Versuch, eine verlorene Liebe loszulassen, wie Låpsley erklärt:

“[It] is a really special song for me. It’s about a break up and the realisation that you don’t just fall out of love with someone, that’s not how life works.”

Låpsley – Ligne 3 (Out Now)

Ligne 3 is a really special song for me. It’s about a break up and the realisation that you don’t just fall out of love with someone, that’s not how life works. I do this a lot – I write music and then listen to it 6 months down the line and with hindsight it’s quite intense to realise how you felt at that time. https://lapsley.ffm.to/ligne3

Gepostet von Låpsley am Montag, 2. Dezember 2019

Schreibe einen Kommentar