Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

10 + zehn =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

MusikBlog präsentiert Kakkmaddafakka 2020

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wer da?

Kakkmaddafakka, kurz KMF, eine norwegische Indie-Pop-Band aus Bergen.

Und was machen die so für ‘nen Sound?

„Zu Synthieflächen und im Hall schwebend besingt Vindenes in der Kopfstimme seine Sommermelancholie und liefert so auch für die ruhigen Momente im Leben einen passenden Soundtrack.“ (MusikBlog, Oktober 2017)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem aktuellen Album „Diplomacy“ vom Frühjahr diesen Jahres. Es ist ihr sechstes und folgte auf „Hus“ von 2017. Im Frühjahr 2020 erscheint eine neue EP.

Gibt’s noch weitere Infos?

Sänger und Gitarrist Pål Vindenes alias Pish ist auch solo unterwegs und hat letztes Jahr sein Solo-Debütalbum veröffentlicht. KMF betreiben auch ihr eigenes Label Bergen Mafia.

Abschließendes Video?

Die heute erschienene, neue Single „Baby“ als Official Audio. Es ist ein ansteckender Song, eine fröhliche Achterbahnfahrt aus Gitarren, Synths und Saxophon, die sich alle zu schwindelerregenden, unbändigen Pop verschmelzen. Obwohl der Song ein sofortiger Glückskick ist, sind die Texte kein simpler Sonnenschein:

„Man kann es ein echtes Liebeslied nennen“, sagt Axel Vindenes. „Eine langfristige Beziehung hat aber auch immer ihre Nachteile und unterschiedlichen Seiten. Keine gute Beziehung ist nur glücklich. Es ist immer noch ein positives Lied über eine gute Beziehung, aber es beschreibt die Bedeutung von Yin und Yang“.

MusikBlog präsentiert Kakkmaddafakka:

05.03.2020 Berlin – Festsaal
13.10.2020 Köln – Essigfabrik (Verschoben vom 07.04.2020)
14.10.2020 Mainz – KUZ (Verschoben vom 06.04.2020)
15.10.2020 Hamburg – Fabrik (Verschoben vom 08.04.2020)
16.10.2020 Nürnberg – Korns (Neu)
20.10.2020 München – Technikum (Neu)

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.