Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
The Smiths (Credit Stephen Wright)

The Smiths – I Want A Boy For My Birthday – Erster Song aller Zeiten aufgetaucht

Über vier Jahrzehnte ist es her, dass der 19-jährige Morrissey bei einem Auftritt von Patti Smith im Apollo Theatre in Manchester dem fünf Jahre jüngeren Johnny Marr erstmals vorgestellt wurde, mit dem er daraufhin The Smiths gründete.

Trotz vier veröffentlichter Studioalben, schaffte es die Gruppe nicht bis zum ihrem 10. Bandgeburtstag. Sie zählt heute aber nach wie vor zu einem der Vorläufer des Indie-Rocks.

Gepostet von The Smiths am Freitag, 10. Oktober 2008

Nachdem Marr vor kurzem seinen Non-Album-Track “The Bright Parade” veröffentlicht und Morrissey sein neues Album “I Am Not A Dog On A Chain” für März 2020 angekündigt hat, ist nun der allererste Song von The Smiths in voller Länge aufgetaucht.

“I Want A Boy For My Birthday” nennt sich das Lied und müsste Fans bereits bekannt vorkommen, nicht zuletzt, da er bereits 2013 vom Journalisten Simon Goddard in seinem Buch “Songs That Saved Your Life: The Art of the Smiths, 1982-87” (2013) erwähnt wurde.

Demzufolge hatten Morrissey und Johnny Marr den Song, der übrigens ein Cover des gleichnamigen B-Side-Tracks von The Cookies aus dem Jahre 1962 ist, für ihren damaligen Bassisten Dale Hibbert eingespielt, damit dieser sich mit ihr auf die allererste Demo-Session der Band vorbereiten konnte.

"The Smiths: Songs That Saved Your Life" by Simon Goodard 1st edition

Gepostet von The Smiths in Posts am Sonntag, 3. März 2013

Das Vorhaben fiel letztendlich allerdings ins Wasser, da Hibbert kurze Zeit darauf durch Andy Rourke ersetzt wurde. “I Want A Boy For My Birthday” wurde danach lediglich ein einziges Mal beim Debüt-Konzert von The Smiths am 4. Oktober 1982 gespielt und verschwand dann wieder von der Bildfläche.

Nun tauchte das gute Stück durch Hibbert wieder auf, denn das ehemalige Mitglied veröffentlichte vor Kurzem den Track in voller Länge auf YouTube. Es wurde mittlerweile wieder gelöscht, allerdings hatte es bis dahin schon seine Verbreitung gefunden.

Dale Hibbert hatte zuvor bereits Demo-Songs, die in den Decibelle Studios von Manchester eingespielt wurden, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, darunter “The Hand that Rocks the Cradle” oder “Suffer Little Children”.

Schreibe einen Kommentar