The National – Spendenaktion für die Crew

“Einer für alle, alle für einen” – Dieser Satz gewinnt wohl gerade in der aktuellen Situation immer mehr an Bedeutung, denn jeder kann seinen Beitrag dazu leisten, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verlangsamen.

Wer ein paar Cent übrig hat, kann vor allem in der Musikindustrie einiges bewirken, denn durch die ergriffenen Maßnahmen kämpfen dort einige teilweise ums überleben.

Aus diesem Grund haben sich zum Beispiel die Radiomacher von Bayern 2 dazu entschieden, in ihrer täglichen Musiksendung “Nachtmix” bevorzugt Songs von einheimischen und existenziell bedrohten Musikern und Labels zu spielen.

Auch die Mitglieder von The Big Moon haben sich diesbezüglich etwas einfallen lassen und bieten aktuell ihren Fans und allen Interessierten Online-Gitarrenunterricht mit Frontfrau Juliette Jackson via Zoom oder Skype an.

Alle daraus resultierenden Einnahmen sollen dabei helfen, “Bands und ihre Crew am Leben zu erhalten”.

www.instagram.com/p/B965FeYJrSP/?utm_source=ig_web_copy_link

Nun verkündeten auch The National, dass sie alle Erlöse aus dem Verkauf im Merch-Store an ihre Besatzungsmitglieder spenden werden, denn die “Crew ist das Lebenselixier [ihres] Touring-Betriebs und ist in den vielen Jahren, in denen [sie] zusammengearbeitet haben, zur Familie geworden”, so heißt es auf Instagram.

www.instagram.com/p/B-H717xDO28/?utm_source=ig_web_copy_link

Um der möglich Langeweile der Fans, die während der Selbst-Quarantäne aufkommen könnte, entgegenzuwirken, teilte Frontmann Matt Berninger zudem kürzlich mit den Worten “Getting a chance to catch up on so much amazing music” eine Playlist, die unter anderem Tracks von Social Distortion, Chris Isaak, Nick Drake oder Lucy Dacus umfasst.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir unterstützen die lokalen Musikszenen und vor allem kleinere Bands und Nachwuchs-Künstler*innen. Hilf auch du uns dabei mit einem kleinen monatlichen Beitrag.