Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Rock am Ring 2019 (Credit Thomas Frey)

Festivalsommer wegen Corona abgesagt

“Großveranstaltungen spielen in der Infektionsdynamik eine große Rolle, deshalb bleiben diese mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt”, so der Wortlaut des gestrigen Regierungsbeschlusses zur Eindämmung der COVID-19-Epidemie bezüglich Events.

Was das für die Musikindustrie genau heißt, wissen wir alle: Konzerte, Events und nahezu alle Festivals in diesem Sommer fallen aufgrund des Virus aus.

So schwer es einigen Veranstaltern gefallen ist, so haben die ersten bereits die traurige Gewissheit öffentlich verkündet:

Rock am Ring und Rock im Park werden nicht stattfinden. Die zwei parallel laufenden Festivals hätten dieses Jahr 35. bzw. 25. Jubiläum gefeiert.

So enttäuschend “diese alternativlose Entscheidung natürlich [ist, so] haben die Produzenten uneingeschränktes Verständnis für diese unausweichliche Maßnahme im Interesse der Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten, so traurig die Absage der ausverkauften Zwillingsfestivals ist”, wie es auf Instagram heißt.

View this post on Instagram

Ausverkaufte Festivals am Ring und im Park wegen des Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31. August abgesagt In ihrer erlebnisreichen und bewegten Geschichte wurden Deutschlands populärste Open-Air-Festivals Rock am Ring und Rock im Park schon mehr als einmal mit unerwarteten und schwierigen Situationen konfrontiert. Jetzt erzwang das verfügte Verbot aller Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie bis zum 31. August, die Absage der Jubiläumsevents am Nürburgring und in Nürnberg. Für die Veranstalter und ihre Teams, die Künstler und 175.000 Fans, die am ersten Juni-Wochenende 35 Jahre Rock am Ring und 25 Jahre Rock im Park feiern wollten, ist diese alternativlose Entscheidung natürlich enttäuschend. Dennoch haben die Produzenten uneingeschränktes Verständnis für diese unausweichliche Maßnahme im Interesse der Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten, so traurig die Absage der ausverkauften Zwillingsfestivals ist. Gleichzeitig bedanken sie sich bei den Fans ausdrücklich für ihre nachhaltige Unterstützung. Gemeinsam mit der Live-Musikbranche richten sich nunmehr alle Hoffnungen auf die Zeit nach dem Ende des Ausnahmezustandes. Die Neuansetzung der Jubiläumsfestivals von Rock am Ring und Rock im Park ist jetzt für das zweite Juni-Wochenende 2021 terminiert. Wegen der Details über die weitere Abwicklung werden alle Ticketkäufer noch um ein wenig Geduld gebeten. Die Veranstalter und ihre Teams arbeiten an konkreten Informationen über die genaue Vorgehensweise, die im nächsten Schritt bekanntgegeben werden. Bis dahin werden die Fans um Verständnis gebeten. Rock am Ring – Rock im Park 11. – 13. Juni 2021 Save the date!

A post shared by Rock am Ring (@rockamringofficial) on

Kein Southside und Hurricane Festival dieses Jahr. Das gab das ursprünglich für Mitte Juni geplante Schwesternfestival mit Bands wie Seeed, Deichkind oder Kings of Leon nun auch bekannt: “Dieser Schatten guckte uns schon seit Wochen bedrohlich über den Tellerrand hinweg an, aber nun ist er über uns. Und es schmerzt. Und zwar richtig doll”.

View this post on Instagram

Dieser Schatten guckte uns ja schon seit Wochen bedrohlich über den Tellerrand hinweg an, aber nun ist er über uns. Und es schmerzt. Und zwar richtig doll. Dabei hatten wir euch doch so ein saftiges Line-Up zusammengeköchelt, bestehend aus den deliziösesten internationalen Topacts, garniert mit dem frischesten Gemüse des Hier-und-Jetzt und den Filetstücken der Zukunft als Vorspeise. Damn. Um mal Klartext zu sprechen: Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 müssen wir das Hurricane Festival 2020 absagen. Wir begrüßen diese Entscheidung natürlich als verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung und setzen fortan alles daran euch stets auf dem Laufenden zu halten. Unser Team arbeitet unermüdlich daran, die kommenden Schritte festzuzurren, aber leider brauchen wir dafür noch ein paar Tage. Wir melden uns natürlich schnellstens mit allen Infos bei euch! #hurricane20 #HurricaneFestival #festival #scheeßel #eichenring #openair #fkpscorpio #wiese #camping #campground #Absage #cancelled #corona

A post shared by Hurricane Festival (@hurricanefestival) on

Es wird kein Wacken Open Air geben. Mit knapp 85.000 Besuchern jährlich zählt das Musikfestival in der Gemeinde im Kreis Steinburg zu eines der größten Europas. Doch dieses Jahr wird das Dorf ruhig bleiben, denn “wir stehen vor einer Situation, wie wir sie in 30 Jahren noch nicht erlebt haben […], trotzdem unterstützen wir die Entscheidung der Bundesregierung in dieser schwierigen Situation für die ganze Welt”, so die Veranstalter.

View this post on Instagram

*** Deutsche Version in Kommentar #1 ***⠀ Dear Metalheads,⠀ ⠀ yesterday, the German government decided that due to the Coronavirus pandemic, no mass gatherings will be allowed until August, 31st 2020. We are facing an unprecented situation in our 30 years: It is with heavy hearts that we have to announce that there will be no Wacken Open Air this year.⠀ ⠀ Our whole team has been working intensively on the festival these last months and the more all of us are bitterly disappointed that we are not allowed to celebrate a Wacken Open Air with you. This administrative order affects us heavily and we will need some time to process the bad news.⠀ ⠀ Nevertheless, we support the decision of the German government in this difficult situation for the whole world. Your health and safety have always been and always will be our top priority. We as promoters are therefore bound to take an even greater responsibility and have to follow the instructions of the experts.⠀ ⠀ Concerning Wacken Open Air 2021 and options for your already bought tickets we will reach out to you asap but ask for a little bit of patience whilst we work through this. We thank you for your trust during times which are unparalleled for all of us.⠀ ⠀ Stay healthy – In Metal We Trust!⠀ ⠀ Your W:O:A Team

A post shared by Wacken Open Air (@wackenopenair.official) on

Das Melt! fällt aus. Obwohl sie “bis zum Ende auf gute Nachrichten gehofft haben”, mussten nun auch die Organisatoren vom Event, das jährlich im Ferropolis bei Gräfenhainichen stattfindet, “mit schweren Herzen [die Absage] verkünden”.

Außerdem abgesagt sind die Festivals Elbjazz, Limestone, Deichbrand, Highfield und M’era Luna. Weitere Verkündungen könnten noch folgen.

Wenn auch nur ein kleiner Trost für alle, die das Festival-Feeling vielleicht doch noch zumindest ein bisschen miterleben wollen: Lady Gaga kuratiert gemeinsam mit Global Citizen und der World Health Organization ein virtuelles Benefiz-Konzert, das auf den Namen “One World: Together At Home” hört.

Im Youtube und Twitter Live-Stream wird die Künstlerin Musiker aus aller Welt zusammenbringen, darunter Milky Chance als einziger deutscher Act neben Kollegen wie Taylor Swift, Billie Eilish, J Balvin, Elton John, Andrea Bocelli, Lizzo, Keith Urban oder Paul McCartney.

Das Konzert wird am 19. April von 02.00 bis 04.00 Uhr live übertragen werden. Am Vorabend wird es ab 21.00 Uhr eine Preshow geben.

Schreibe einen Kommentar