Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

2 × vier =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Matt Berninger – Serpentine Prison – Neues Video

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

In Cincinnati geboren und aufgewachsen, machte Matt Berninger 1989 seinen Abschluss an der St. Xavier High School und studierte danach Grafikdesign an der University of Cincinnati, wo er Scott Devendorf traf.

Gemeinsam mit Scotts Bruder Bryan und Matts Freunden aus Kindertagen, Aaron und Bryce Dessner gründeten die Musiker dann The National.

Zusammen mit seiner Band veröffentlichte Berninger bereits acht Studioalben, darunter “Sleep Well Beast”  (2017) und “I Am Easy To Find” (2019).

Mit Letzterem liefert das Quintett laut MusikBlog Review unter anderem “zuckendes Schlagzeug, verfremdete Gitarren und Berningers einzigartige Stimme.”

Please visit your local indie record shop for the exclusive ‘I Am Easy To Find’ clear vinyl versionhttp://indieretail.beggars.com/thenational-iaetf/

Gepostet von The National am Freitag, 17. Mai 2019

Nun meldet sich der Frontmann mit neuer Musik zurück, diesmal ganz im Alleingang.

“Serpentine Prison” nennt sich Matts Solo-Debütalbum, das am 2. Oktober auf Concord erscheint. Der Sänger unterzeichnete vergangenen Monat einen Vertrag mit dem kalifornischen Label.

Produziert von Booker T. ist das Erstlingswerk nach “einem gewundenen Abwasserrohr, das in der Nähe von LAX in den Ozean abfließt, [benannt]”, so Berninger gegenüber der Presse.

Als Unterstützung holte sich der Sänger Kollegen wie Andrew Bird, Matt Barrick, Mike Brewer, Hayden Desser, Scott Devendorf, Gail Ann Dorsey, Teddy Jones, Brent Knopf, Ben Lanz, Walter Martin, Sean O’Brien, Mickey Raphael, Kyle Resnick, Matt Sheehy oder Harrison Whitford mit ins Studio, was er wie folgt begründet:

“I just wanted to see if I could do something by myself, so I brought in 20 of the most brilliant musicians and some of the coolest people I know.”

Passend zur Albumsankündigung erscheint als erste Singleauskopplung der Titeltrack vom kommenden Album. Laut Matt ist der Song im Dezember 2018 nach den Aufnahmen zur The National-LP “I Am Easy To Find” entstanden.

Das Musikstück kommt in Begleitung eines dazugehörigen Videos, welches unter der Regie von Matts Bruder Tom Berninger und Chris Sgroi entstand.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.