Mystery Jets – Neue Podcast-Serie

Mystery Jets wurden von Blaine Harrison und William Rees im Alter von nur acht Jahren gegründet, als die beiden Freunde zusammen mit Blaines Vater die Band The Misery Jets gründeten. Aus einem Schreibfehler entstand dann der endgültige Bandname unter dem sie heute bekannt sind.

Vor wenigen Wochen veröffentlichten die Musiker knapp vier Jahre nach “Curve of the Earth” (2016) nun dessen Nachfolger.

A Billion Heartbeats” (2020) nennt sich das sechste Studioalbum der Mystery Jets und zeichnet laut MusikBlog Rezension mit den Texten seiner  zehn Lieder “ein lebendiges Bild von Großbritanniens Psyche nach dem Referendum und vor der Pandemie. Allein die Musik hinkt der Komplexität der Gegenwart und den Ideen ihres Schöpfers weit hinterher”.

Nun kündigt die Band eine neue Podcast-Serie an, in der sie sich “jede Woche mit Schriftstellern, Musikern und Comedians befassen, die nicht nur Widrigkeit überwunden mussten, sondern mit ihrer Stimme auch andere in ihrem Kampf für soziale Gerechtigkeit befähigten”, so heißt es auf Instagram.

Unter dem Titel “Things Worth Fighting For” wird es ab dem 1. Juni zehn Episoden geben, die über den Zeitraum der letzten sechs Monate aufgenommen wurde. Jede Folge wird dabei einen besonderen Gast begrüßen und von einem passenden Track des aktuellen Albums begleitet werden.

In der ersten Episode von “Things Worth Fighting For” wird Sänger Blaine mit Josie Naughton von Help Refugees über die Flüchtlingskrise sprechen.

Weitere Themen der Serie sind zum Beispiel Gerechtigkeit für die vom Brand im Grenfell Tower betroffenen Familien, Rassen- und Klassendiskriminierung in Großbritannien, Protestkultur, Obdachlosigkeit und Sucht, toxische Männlichkeit, NHS sowie psychische Gesundheit im digitalen Zeitalter.

Als Gäste wurde unter anderem Künstlerkollegen wie IDLES-Sänger Joe Talbot, Radiohead-Gitarrist Ed O’Brien oder Billy Bragg eingeladen, sowie auch Einwanderer-Schriftsteller Nikesh Shukla und Renni Eddo-Lodge.

Hier geht’s zum Podcast.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Mitglied werden

Wir verzichten auf lästige, unmoderne Bannerwerbung. Wenn du unsere Inhalte magst, unterstütze uns bitte und werde MusikBlog-Mitglied, damit wir unsere Redaktion finanzieren können und unsere Leidenschaft für Musik weiter gemeinsam mit dir teilen können.