Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

13 + 20 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Soccer Mommy – Neue Single-Reihe für einen guten Zweck

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Ursprünglich in der Schweiz geboren, wuchs Soccer Mommy, bürgerlich Sophia Regina Allison in Nashville in Tennessee auf. Dort besuchte sie die Nashville School of the Arts  für kunstinteressierte Schüler, wo sie Gitarre lernte und in einer Swing-Band spielte.

Vor knapp fünf Jahren begann die Singer/Songwriterin dann selbstaufgenommene Songs bei Bandcamp zu veröffentlichen. 2017 brach sie das Studium nach zwei Jahren ab, um sich ihrer Musikkarriere in Nashville zu widmen.

new album 'color theory' out now! listen + order: found.ee/SM_colortheory

Gepostet von Soccer Mommy am Dienstag, 14. Januar 2020

Mittlerweile hat Soccer Mommy bereits die zwei Studioalben “Clean” (2018) sowie “Color Theory” (2020) veröffentlicht und Kollegen wie Stephen Malkmus, Frankie Cosmos, Phoebe Bridgers, Wilco, Paramore, Foster The People oder Vampire Weekend auf ihren Tourneen begleitet.

Gegenüber dem Billboard zählte sie Künstler wie MitskiSlowdive, Dixie Chicks, Taylor Swift und Avril Lavigne sowie die Städte Nashville und New York als ihre musikalischen Einflüsse auf.

Nachdem sie vor wenigen Wochen bei einer Versammlung von Bernie Sanders für seine Präsidentschaftskampagne 2020 gespielt hat, startet die 22-jährige Sängerin nun eine Single-Reihe, um Geld für den Corona-Virus-Hilfsfonds von Oxfam zu sammeln.

“Soccer Mommy & Friends Singles Series” nennt sich das Projekt und wird alle zwei Wochen neue Musik präsentieren. Support gab es von Kollegen wie Andrew VanWyngarden von MGMT, Beabadoobee oder Beach Bunny.

Zum Start der Single-Reihe erschienen gleich zwei Tracks: “lucy”, auf dem der Singer/Songwriter Jay Som aus L.A. Soccer Mommy covert und “I Think You’re Alright”, auf dem der Künstler wiederum von Soccer Mommy gecovert wird.

Ein anonymer Spender hat übrigens bereits zugestimmt, jeden Dollar, der durch die Single-Reihe gesammelt wird, auf bis zu 5.000 US-Dollar zu erhöhen.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.