Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

3 + sieben =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Two Weeks In Nashville – Don’t Look Back – Videopremiere

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Two Weeks In Nashville sind Billy LeRiff, Jonny Faires und Ian Wilson aus Lingfield, die sich 2016 auf dem Music College kennenlernten und ein Jahr später ihre Band gründeten.

Nachdem die Engländer bereits auf Bühnen in kleineren Venues im ganzen Land gespielt haben, schloss sich kürzlich Marc De Luca der Gruppe an und vervollständigte damit das Quartett.

'The Truth Is Just Counterfeit', out now on all platforms! 💜 xListen here: https://ffm.to/v8d9z6pWatch the video: https://youtu.be/ltpmujBzt2Ewww.twoweeksinnashville.com

Gepostet von Two Weeks In Nashville am Freitag, 8. Mai 2020

Inspiriert von Bands wie The Rolling Stones, The Beatles, The Who, U2 oder Coldplay haben es sich die Indie-Rocker zur Aufgabe gemacht, das Erbe der Musikgrößen weiterzutragen, wie es gegenüber der Presse heißt.

Aus diesem Grund verschlug es sie auch nach Nashville, der sogenannten Music City in Tennessee, um ein paar neue Sessions auszuprobieren. Laut Frontmann Billy haben T.W.I.N. dort trotz anfänglichem Zögern ihren wirklich Sound und Platz gefunden:

“We’d worked so hard as the old band so we were a bit hesitant about starting again, but we went to Nashville with an open mind, just to have fun and see what happened […] and when we were there, we really found our sound and our place. We fell in love with it.”

Um sich ihrer Leidenschaft voll und ganz widmen zu können, zogen die vier Bandmitglieder sogar zusammen und gründeten gemeinsam eine WG, wo sie den ganzen Tag Songs schreiben und aufnehmen können.

Das Ergebnis davon ist jetzt ihr Debütalbum, das noch dieses Jahr erscheinen soll. Weitere Details folgen. Ein Nachfolger ist ebenfalls bereits in Arbeit.

Thematisch widmen sich Two Weeks In Nashville in ihrer Musik positiven Botschaften, denn “es gibt genug Bands, die über schlechte Dinge schreien”, so Drummer Ian:

“If I cared about being cool, I’d be sitting here talking about jazz. But I’m here and I’m having fun, and if we’re having a great time then why would we put out a message that isn’t about enjoying things and living in the moment?”

Vorab erscheint mit der Single “Don’t Look Back” über Purple Heart/AWAL ein erster Vorgeschmack auf das anstehende Erstlingswerk.

In der heutigen MusikBlog Videopremiere gibt es den passenden Clip zum Track:

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.