Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Weyes Blood (Credit Eliot Lee Hazel)

Weyes Blood – Wild Time – Neues Video

Aufgewachsen mit sowohl älteren Brüdern als auch Eltern als Musiker, spielte die Musik eine wichtige Rolle in der Erziehung von Weyes Blood, bürgerlich Natalie Laura Mering. Ihr Vater, Sumner Mering, war zum Beispiel Ende der 70er Jahre Gitarrist in der New-Wave-Band Sumner aus Los Angeles.

Bevor Natalie mit “The Outside Room” (2011) ihr Debütalbum veröffentlichte, war sie Bassistin des Musikerkollektivs Jackie-O-Motherfucker und arbeitete mit Ariel Pink zusammen.

Zuletzt präsentierte die aus Santa Monica stammende Musikerin ihr viertes Studioalbum “Titanic Rising” (2019), welches laut MusikBlog Review durch ihre “souveräne Art, ihre unaufdringlich eindrücklichen Lyrics, ja schlicht ihre musikalische Eleganz […] zu einem gut versteckten Klassealbum macht”.

Als Singleauskopplungen erschienen bereits die Tracks “Andromeda”, “Everyday” und “Movies”.

Nun gibt mit “Wild Time” einen weiteren Song vom aktuellen Album. Begleitet wird das Stück von einem dazugehörigen Musikvideo, das unter der Regie von Weyes Blood selbst entstand.

Auf Instagram verrät Mering, dass der Clip bereits vor der Pandemie aufgenommen und während der Isolation bearbeitet wurde. Demnach hält die Sängerin es nun für “den richtigen Zeitpunkt, um dieses Video in die Welt hinauszulassen […] da wir alle von ziemlich düsteren Realitäten geplagt werden”.

Zudem heißt es, dass die Künstlerin aktuell an einem “Titanic Rising”-Nachfolger arbeite, der 2021 erscheinen soll.

Hier “Wild Time” im Video:

Schreibe einen Kommentar