Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
James Blake (Credit Christopher Parsons)

James Blake – Are You Even Real? – Neue Single

Der britische Musiker James Blake hat die Veröffentlichung einer neuen Single geteasert. Am Sonntag postete er zunächst einen etwa 20-sekündigen Ausschnitt des neuen Tracks, gestern bestätigte er dort die Veröffentlichung des neuen Songs für den morgigen Mittwoch. Er trägt den Titel „Are You Even Real?“.

Zuletzt hatte Blake Ende Juni durch die Zusammenarbeit mit dem kanadischen Sänger Mustafa auf sich aufmerksam gemacht. Ihr gemeinsamer Track „Come Back“ stellt eine Hommage an den Rapper Smoke Dawg dar, der wie Mustafa aus Toronto stammte und vor zwei Jahren erschossen wurde.

 

Davor hatte James Blake eine Reihe von Covern auf Instagram geteilt. Darunter befanden sich unter anderem Piano-Versionen des Nirvana-Klassikers „Come As You Are“, des Billie Eilish-Songs „When The Party’s Over“ und des Tracks „No Surprises“ von Radiohead.

Blakes letzte eigene Veröffentlichung war im April die Single „You’re Too Precious“, über welche er zuvor bereits seit Monaten sprach. 2019 erschien sein gelobtes viertes Album, „Assume Form“, über welches die MusikBlog-Rezension feststellt: „James Blake in eine Form gießen zu wollen, das wäre so, wie Nebel an die Wand zu tackern. Auch bei diesem Album gelingt es nicht recht, in Worten auszudrücken, was man da hört.“.

Auch der geteilte Ausschnitt von „Are You Even Real?“ ist in typischer James-Blake-Manier schwierig einzuordnen. Fest steht, dass der Londoner sich für sein jüngstes Werk wieder bekannte Unterstützung geholt hat.

Der neue Track entstand in Kollaboration mit den Songwriterinnen Starrah, die unter anderem schon Maroon 5 und Rihanna Hits bescherte, und Ali Tamposi, welche 2019 als „BMI Pop Songwriter of The Year“ ausgezeichnet wurde. Laut eines Twitter-Posts des Künstlers wurde „Are You Even Real?“ in Burbank, Los Angeles und New York aufgenommen. Blake produzierte den Track selbst und fungierte auch als Toningenieur.

Neben dem Audio-Snippet wurde auf Twitter auch schon ein Ausschnitt der Visuals geteilt, der die Vorfreude auf den gesamten Song morgen noch größer macht.

Schreibe einen Kommentar