Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Sufjan Stevens (Credit Evans Richardson)

Sufjan Stevens – Video Game – Neues Video

Nachdem Sufjan Stevens vergangenen Monat seine neue Platte „The Ascension“ für den 25. September ankündigte und als ersten Track den epischen 12-Minuten-Song „America“ teilte, meldet sich der Singer/Songwriter heute erneut mit einer neuen Single namens „Video Game“ samt Video.

Mit „America“, dem düsteren Closer der bevorstehenden Platte, konnte Stevens schon einiges Aufsehen erregen: Nicht nur Fans freuten sich über den ersten Vorboten des Nachfolgers zu „Carrie & Lowell“, auch von Pitchfork wurde dieser als „Best New Track“ ausgezeichnet.

Das heute erschienene „Video Game“ ist zwar nur gut ein Drittel so lang wie der Vorgänger, deshalb aber nicht minder beeindruckend. Laut bereits veröffentlichter Tracklist von „The Ascension“ wird es das dritte Lied auf dem Album sein. Das zugehörige Video zeigt die 14-jährige Tanz-Sensation Jalaiah Harmon, welche auch für die Choreografie verantwortlich war.

Die Teenagerin sagt über die Zusammenarbeit mit Stevens, dass sie zu Anfang recht nervös gewesen sei, weil sie noch nie eine Choreo für einen ganzen Song ausgearbeitet habe. Nachdem sie das Lied aber in seine Einzelteile zerlegt und genau auf die Lyrics geachtet hatte, habe sie einfach Bewegungsabläufe zusammengestellt, die sich für sie natürlich anfühlten.

Stevens selbst zeigt sich beeindruckt von der Zusammenarbeit. So führt er zu „Video Game“ und den Visuals aus:

„The main takeaway of ‘Video Game’ for me is: your worth (invaluable) should never be based on other people’s approval (ephemeral). Just be yourself. Keep it real. Keep it moving. Do all things with absolute purity, love and joy. And always do your best. Jalaiah epitomizes all of this and I’m truly inspired by her. […] She is a star. She keeps it real. She keeps it moving. She keeps it true. What a blessing!“

Das gemeinsame Werk von Sufjan Stevens, Jalaiah Harmon und Regisseurin Nicole Ginelli zum Track „Video Game“ gibt es hier:

Schreibe einen Kommentar