The Cribs – Neues Album

The Cribs veröffentlichten vor knapp zwei Wochen mit „Night Network“ (2020) den Nachfolger von „24-7 Rock Star Shit“ (2017) auf Sonic Blew und lieferten laut MusikBlog Review damit eine Platte, auf der vieles nach der Zeit klingt, in der alles noch in Ordnung war:

„[Die Band] kurbelt die Tore ihrer, mittlerweile sicher hochdekorierten, Garage hoch und lassen jeden rein, der noch Bock hat auf den Nuller-Jahre-Rock […] da durfte man noch mitleidig klingen, auch wenn man die revolutionäre Punk-Attitüde des vergangenen Jahrhunderts längst abgelegt hatte. Da durfte man noch etwas veröffentlichen, was nicht nach Überproduktion klingt, sondern vom Impro-Charakter lebt.“

Das Album wurde im Frühjahr/Sommer 2019 im Foo Fighters Studio 606 in L.A. aufgenommen nachdem Dave Grohl die Gruppe persönlich eingeladen hatte und featuret unter anderem den früheren Gitarristen von Sonic Youth, Lee Ranaldo, als Gastmusiker.

Anlässlich des Albumreleases spielten The Cribs am vergangenen Samstag, den 21. November ein Konzert im Cavern Club, in dem zuvor unter anderem auch The Beatles auftraten.

Als Dank an alle, die ihr Live-Comeback unterstützt haben, kündigt die Band aus Wakefield nun die Veröffentlichung der Show als exklusives Digital-Live-Album an:

„Jarmania – The Cribs Live At The Cavern Club“ gibt es ab sofort hier für die nächsten 48 Stunden als Teil einer 33-Track-Deluxe-Edition von „Night Network” zum Preis eines regulären Albums, wie es auf Facebook heißt.

In einem Interview mit dem NME verriet Frontmann Gary Jarman kürzlich, dass das Trio bei der Entstehung ihrer neuen Platte nichts zu verlieren hatte, da sie aufgrund der Schwierigkeiten, die zu dieser Zeit hinter den Kulissen auftraten, nicht wusste, ob die Aufnahmen ihre letzten gemeinsam als Band sein würden:

„[It] felt like we were on borrowed time a little bit. There’s nothing to lose […] We felt lucky that we were getting to do it after everything we’d been through, so there was absolutely no excuse not to be completely unfiltered and put it all out there.“

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Unterstütze MusikBlog!

Wenn dir unsere Inhalte gefallen, unterstütze uns bitte mit einem kleinen monatlichen Betrag und werde MusikBlog-Mitglied. Wir schalten keine Werbung und finanzieren unsere Redaktion nur mit Hilfe unserer Mitglieder.