Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Dopha (Credit Anders Berg)

Dopha – Neues Album

Aufgewachsen im ländlichen Romalt in Dänemark, spielte Dopha, bürgerlich Sofie Daugaard Andersen, bereits in ihrer Kindheit Klavier und begann Lieder in ihrem Kinderzimmer zu schreiben, nachdem sie von ihren Eltern eine Karaoke-Maschine geschenkt bekommen hatte.

Mittlerweile hat die 23-jährige Singer/Songwriterin das Tasteninstrument gegen eine elektrische Gitarre eingetauscht und sich unter anderem durch Norah Jones, Lana Del Ray und Taylor Swift inspiriert, eine eigene musikalische Identität geschaffen, die „fest in einer Art skandinavischer Melancholie verwurzelt ist und sowohl Stärke als auch Verletzlichkeit transportiert“, so der Waschzettel.

Nachdem sie bereits mit Singles wie „Anti Breakup Song“, „Happy For Me“ oder „September Till June“ einen ersten Vorgeschmack auf ihre Musik geteilt hat, kündigt Dopha nun offiziell ihr Debütalbum an:

„The Game“ nennt sich das Erstlingswerk der Sängerin und erscheint am 22. Januar auf The Bank Music/Believe.

Neben den bereits erschienenen Auskopplungen wird das Werk noch neun weitere Tracks umfassen mit denen Sofie nicht nur ihre Gegenwart in Kopenhagen besingt, sondern auch einen gefühlvollen Rückblick auf ihr Heranwachsen in Romalt präsentiert.

Sie selbst beschreibt ihr Debütalbum wie folgt: „It was not before I moved away from Romalt that it occurred to me how much it has meant for my life and my music to grow up there. The quietness and time for dreaming. Romalt has marked my music – and especially my first album. When I moved to Copenhagen I fell in love […] everything was new and exciting and ‘The Game’ is an image of how it has been to be me for the past two years – to be young and move away from everything I knew in order to chase my dreams.“

Schreibe einen Kommentar