Gruff Rhys – Loan Your Loneliness – Neues Video

Gruff Rhys kündigt für den 21. Mai sein neues Solo-Album „Seeking New Gods“ an und veröffentlichte gestern die erste Single daraus. „Loan Your Loneliness“ erscheint mit einem dazugehörigen, psychedelischen Video.

Dass der walisische Musiker Fan von Konzeptalben ist, ist spätestens seit seiner letzten, vor drei Jahren veröffentlichten Platte „Babelsberg“ bekannt. Inspiriert von dem Ortsschild des gleichnamigen Potsdamer Stadtteils, hat er hier laut MusikBlog-Review „eine Dystopie erschaffen, die unserer Realität verdächtig ähnlich klingt“.

Dem Künstler gelang hier ein vielfältiges Werk mit einem thematischen und klanglichen roten Faden: „Das ist Twee-Pop, Smooth-Jazz, Orchestra-Pop, Dad-Rock, Singer-Songwriter-Caberet-Musik, mit feinem, scharfem Geist, Harmonie im Disharmonischen“.

Nun ist der ehemalige Sänger von Super Furry Animals zurück mit seinem inzwischen siebzehnten Solo-Album, das wieder über Rough Trade Records erscheint. Auch das ist eher monothematisch geprägt und beschäftigt sich diesmal mit einem Berg – dem Mount Paektu, der auch das Album-Cover ziert. Dieser ist ein immer noch aktiver Vulkan, der sich im Grenzgebiet von China und Nordkorea befindet.

„Seeking New Gods“ ist die frei erzählte Geschichte dieses Bergs, der durch seine geografische Lage von einer bewegten Vergangenheit berichten kann. Die Mythen um diesen Gipfel sowie seine ereignisreiche Geschichte faszinierten Gruff Rhys. Er beschäftigte sich mit dem Gedanken, wie Menschen, Zivilisationen und bewohnte Orte sich mit der Zeit wandeln, die Gesteine jedoch da bleiben und sich viel langsamer verändern.

Aufgenommen wurden die meisten Tracks der neuen Platte allerdings nicht am Fuße des Mount Paektu, sondern während der USA-Tour, in einem Studio in der Mojave-Wüste. Ein paar weitere Songs nahm Rhys anschließend 2019 in Bristol auf. Produziert wurde „Seeking New Gods“ von ihm selbst und anschließend vom legendären Beastie Boy-Produzenten Mario Caldato Jr. abgemischt.

Die Vorab-Single „Loan Your Loneliness“ gibt mit dem dazugehörigen Video einen ersten Einblick in die kommende biographische Platte. Nicht nur musikalisch, auch visuell erinnert das Ganze sehr an 60er-Ästhetik – nur dass die Bandmitglieder Corona-konform in Masken spielen.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.