MusikBlog - Entdecke neue Musik

Ibeyi – Recurring Dream – Neue Single

Das französisch-kubanische Duo Ibeyi meldet sich nach langer Zeit mit einer neuen Single zurück. Der heute veröffentlichte Song „Recurring Dream“ ist Teil des Soundtracks von „How To Stop A Recurring Dream“ – dem Debüt-Spielfilm von Regisseur Ed Morris, mit Ruby Barker in der Hauptrolle – dem einen oder anderen bekannt aus der Serie „Bridgerton“.

Der Film ist ebenfalls ab heute auf den digitalen Plattformen verfügbar und gewann bereits in den Kategorien Best Feature und Best Actress beim letztjährigen British Urban Film Festival.

Ed Morris führte auch schon bei drei Musikvideos von Ibeyi Regie: Bei ihrem ersten Video für die von Kritiker*innen vielfach gelobte Single „River“ (2014) sowie bei „Ghosts“ (2015) aus dem ersten und „Deathless“ (2017) aus dem zweiten Album. Der Soundtrack zu Morris’ Film enthält die Single „Recurring Dream“ sowie weitere Werke aus dem Song-Katalog der beiden Musikerinnen.

Die zwei Zwillingsschwestern Naomi und Lisa-Kaindé Díaz arbeiten gerade an ihrem dritten Studioalbum. Durch ihre Familiengeschichte sind Ibeyi von unterschiedlichen Musikstilen geprägt. Die beiden in Paris lebenden Künstlerinnen sind die Töchter des verstorbenen Buena Vista Social Club-Mitglieds Anga Diaz.

Mit ihren Werken gelingt es ihnen, Elemente und Einflüsse aus der Musik der Yoruba, kubanischen Rhythmen, modernem Jazz, Soul und Hip-Hop mit ihren markanten Stimmen zu einem mitreißenden Ganzen zu vermischen.

Das bewiesen sie bereits mit ihrem ersten, 2015 erschienenen selbstbetitelten Album, wie MusikBlog beschreibt: „Selten klang ein Debüt so ausgereift, selten wurde ausdrucksstärker bewiesen, dass sich Tradition und Zeitgenössisches nicht ausschließen müssen, sondern in ihrer Seelenverwandtschaft eine ganz neue Klangästhetik erschließen können“.

Auch im Nachfolger „Ash“ von 2017 überzeugen die beiden laut MusikBlog-Review mit vielfältigen Mischungen, gehen dabei aber etwas mehr Richtung Elektro-Pop: „Neben bewährtem kubanischem Soul und westafrikanischen Yoruba-Tupfern versammeln sich auf dem Debüt-Nachfolger auch vermehrt Elemente aus dem elektronisch befeuerten Pop-Bereich“.

Die neue Single “Recurring Dream” ist ebenfalls wieder sehr elektronisch geprägt und wird von einem fesselnden Gesang geführt.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login