Jungle – Talk About It – Neues Video

Gute Kommunikation ist in jeder Beziehung der Schlüssel zum Erfolg. Das sehen auch die britischen Neo-Soul-Größen Jungle so und widmen dem Dialog ihre neue Single „Talk About It“. Der Song ist der zweite Vorbote zu ihrem dritten Album „Loving In Stereo“, das am 13. August erscheint.

Im Gegensatz zu ihrer letzten Vorab-Auskopplung „Keep Moving“, verzichtet das Duo um Josh Lloyd-Watson und Tom McFarland auf ein ausschweifendes Intro. „Talk About It“ startet direkt mit einer unwiderstehlich treibenden Bassline und einem funky Breakbeat. Kurz darauf schließen sich die Jungle-typischen Siebziger-Jahre-Soul-Streicher der Party an.

Der sommerliche Sound begleitet eine emotionalen, fast schon verzweifelten Aufruf zum Zusammenhalten: „Feeling every day/ You ain’t got no reason to walk away/ I’m healing, operate/ Help me find the meaning on the way“.

Durch die Feel-Good-Instrumentierung schafft Jungle es tendenziell kitschige Textzeilen natürlich rüberzubringen. Lyrics wie „True love won’t pretend/ We don’t need no slowdance in the sand/ Promise you I’ll feel good once again/ And I’ll be there with you when it ends“ klingen zu dem Happy-Go-Lucky-Sound der Band keineswegs überspitzt.

Das Video zu „Talk About It“ beginnt wie eine Modenschau: In flackerndem Licht macht ein Model einen rustikalen Flur zu ihrem Catwalk. Diese Illusion wird allerdings schnell gebrochen, denn der Gang führt sie zu einer Selbsthilfegruppe, die in einer Turnhalle im Kreis sitzt.

Die sichtlichen Aggressionen der Teilnehmer*innen lassen sie schließlich nicht mehr an sich gegenseitig aus, sondern bündeln sie zu einer ekstatischen Choreographie. Diese beschreiben Jungle selbst so: “You can see that the dancers are at their limit and that gives an incredible atmosphere to the performances.”

Die Botschaft des Songs wird beeindruckend durch die ausdrucksstarke Dance-Performance wiedergegeben. Tanzen ist eben auch eine Form der Kommunikation. „Talk About It“ wird auf „Loving In Stereo“ sicherlich nicht der letzte Track der Briten sein, der zu dieser Form der Unterhaltung einlädt.

Klanglich haben sich Jungle für ihr kommendes Album etwas weiterentwickelt: „We want it to be more raw, open, fun, enjoyable and entertaining, because that’s what music is,” gab Josh Lloyd-Watson bekannt. Der Anfang ist mit den ersten Singles auf jeden Fall schon geglückt.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.