George Evelyn alias Nightmares On Wax hat mit gleich zwei Vorabsingles sein neues Album “Shout Out To Freedom” angekündigt, das am 29. Oktober via Warp erscheint.

Die beiden Songs erscheinen als Doppel-A-Single. Für beide Tracks hat sich der DJ und Produzent Gäste eingeladen: Sowohl auf “Own Me”, als auch auf “Wonder” ist der Reggae-Musiker Haile Supreme zu hören, auf letzterem spielt ebenfalls Jazz-Musiker Shabaka Hutchings Saxophon.

Für Evelyn, der seit über 30 Jahren Electronica, Reggae, Jazz und Weltmusik meisterlich miteinander verbindet, waren die Arbeiten an seinem mittlerweile zehnten Album ein persönlicher Befreiungsschlag.

Der Musiker berichtet davon, wie die weltweite Pandemie ihn zum Umdenken bestimmter Aspekte seines Lebens zwang: “Es ging darum, zu mir selbst zurückzukehren und zu merken, dass ich zu Hause bei meiner Frau und meiner Tochter nicht richtig da war. Es ist, als wäre ich gerade erst wieder aufgewacht und hätte gemerkt, was ich eigentlich habe – und es ist schon da.”

Evelyns aktuelles Studioalbum “Shape The Future” kam 2018 heraus. Laut MusikBlog-Review lässt er darauf die Kopflastigkeit völlig außen vor und produziert Songs, die zum Dahintreiben animieren: “Die musikalischen Atmosphären, die er einfängt, werden lebendig, die scheinbar widersprüchlichen Einflüsse harmonieren, als würden sie nicht aus einem ganz anderem Kontext stammen.”

Mit den beiden neuen Tracks deckt der Bandchef gleich mehrere musikalische Richtungen ab: “Own Me” ist ein erdiger, souliger Funk-Song, der in über drei Minuten nie ganz ausbricht, sondern verführerisch unter der Oberfläche brodelt.

Stark angelehnt an den Soul-Funk der 70er etwa von Curtis Mayfield oder Marvin Gaye wartet das Stück mit in der Magengegend groovenden Bassläufen, einem dezenten Schlagzeug und pointierten Bläser-Einsätzen auf.

Mit “Wonder” stellt Evelyn wieder seine Fähigkeit, aus einem eklektischen Sammelsurium verschiedenster Stile ätherische Songs zusammenzusetzen, mehr in den Vordergrund.

Die elektronischen Soundschwaden fügen sich organisch und subtil in den entspannten Track ein, die mystischen Gesänge sorgen für eine geheimnisvolle Atmosphäre.

Hutchings’ tiefenentspannte Saxophon-Soli vervollständigen das wundersame Sound-Erlebnis, zu dem man sich am besten einfach fallen lässt.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login