MusikBlog - Entdecke neue Musik

Noah Gundersen – A PIllar Of Salt

US-Folksänger und Songwriter Noah Gundersen ist zurück mit der neuen Platte „A Pillar Of Salt“. Das Album überzeugt mit Komplexität und Tiefgang und lädt ein zu einer emotionalen Reise.

Für die Arbeit an seinem neuen Album zog sich Gundersen in die Abgeschiedenheit zurück, um all die Gefühle und Emotionen in den Vordergrund seiner Musik stellen zu können. Diese Isolation spiegelt sich im gesamten Verlauf des Albums wider, es ist ruhig, unaufdringlich, aber höchst atmosphärisch.

Das Album startet mit “Laurel And Hardy”. Ein wunderbares Klavierstück, untermalt mit Gundersens gefühlvoller Stimme und erfüllt von schmerzender Zerbrechlichkeit. Zum Nachdenken über all die Fragen des Lebens laden “The Coast” oder “Magic Trick” ein.

“Bright Lost Things” ist der Minimalist des Albums und zeigt, dass manchmal weniger eben doch mehr ist. “Sleepless In Seattle” ist ein wunderschönes Akustikstück und definitiv der Herzensbrecher dieses Albums.

Etwas lebhafter hingegen sind “Body”, das mit Uptempo-Beats überzeugt, und das musikalisch als auch lyrisch vielschichtige “Exit Signs”, das insbesondere im Chorus an Fahrt aufnimmt.

“Blankets” bietet mit seinen Elektrobeats ebenfalls eine angenehme Abwechslung. Gundersens Stimme passt sich hier wunderbar an die musikalischen Elemente an und macht es zu einem tiefgängigen und vielschichtigen Klangerlebnis.

Eine wichtige Botschaft übermittelt “Back To Me”. Unabhängig davon, vor welche harten Prüfungen uns das Leben stellt, sie sind dazu da, um an ihnen zu wachsen. Die Qualen der Prüfungen werden durch den düsteren Ton des Songs schmerzlich hervorgehoben.

Ein, wenn nicht das Highlight von “A Pillar Of Salt”, ist “Atlantis”, für das sich der Singer/Songwriter Phoebe Bridgers mit an Bord geholt hat. Die Stimmen der beiden scheinen sich magisch miteinander zu verbinden und beschenken den Hörer mit einem wunderschönen Musikmoment.

Das Album schließt mit “Always There”. Mit seiner herzergreifenden Wärme und seiner fast schon anmutigen Eleganz, lässt es den Hörer in einer angenehmen emotionalen Verwirrtheit zurück.

Noah Gundersen hat es mit diesem Album wieder einmal geschafft, fesselnde Musik zu zaubern, die unter die Haut geht. Er offenbart tiefe Einblicke in sein Inneres, voll von Zerrissenheit und Unsicherheit, Liebe, Angst und Abschied.

Das Album ist eine Einladung zu einer emotionalen Entdeckungsreise in das eigene Selbst. Mitreißend, niederreißend und gleichzeitig erbauend. “A Pillar Of Salt” ist die Katharsis für unsere verletzliche Seele.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login