MusikBlog - Entdecke neue Musik

Frank Ocean – Neuer Song

Frank Ocean hat am 25. Dezember beim neuen Weihnachtsspecial seiner Radiosendung “Blonded Radio” einen neuen Song präsentiert. Außerdem beinhaltete die Folge einen Auszug seines Gesprächs mit dem Motivationsredner und Extremsportler Wim “Iceman” Hof.

Musikalisch war es um Frank Ocean in diesem Jahr bislang sehr still gewesen. Zuletzt waren 2020 die beiden Acoustic-Songs “Dear April” und “Cayendo” erschienen, davor 2019 zudem die beiden alleinstehenden Songs “In My Room” und “DHL”.

Das weiterhin aktuelle Album des R’n’B-Künstlers ist seine zweite Platte “Blonde”, die 2016 auf den Markt gekommen war. Sie war der behutsame Nachfolger zum Debüt “Channel Orange”, mit dem Ocean 2012 einen ganz eigenen Sound im R’n’B etablierte.

Die Radiosendung “Blonded Radio” folgte der Veröffentlichung des zweiten Albums im Jahr 2017 und besteht mittlerweile aus 17 Folgen. In den regulären Episoden präsentiert Ocean meist einen neuen Track, so wurden hier beispielsweise Songs wie “Biking” mit Tyler The Creator oder auch “Chanel” mit A$AP Rocky vorgestellt.

Zuletzt wurde 2019 auf “blonded 009” neues Song-Material über “Blonded Radio” präsentiert: “In My Room”, sowie der Arca-Remix von “Little Demon” mit Skepta.

2018 veröffentlichte Ocean außerdem drei Episoden unter dem Titel “blonded Midterms”, in dem sich der Musiker über die Wahlen in den USA äußerte. Weitere Specials sind die Weihnachtsepisoden, von der nun die dritte Folge erschien. Die gesamte Radiosendung ist über Apple Music 1 abrufbar.

In der diesjährigen Ausgabe stellt der Musiker ein fast neunminütiges neues Stück vor, das in einem einzigen Take im Sommer 2020 mit Cory Henry aufgenommen wurde. In dem sphärischen Song rappt der Musiker über ein zartes Klavierarrangement. Einen Namen hat der neue Song noch nicht.

Dieses Jahr hat Frank Ocean dabei mit dem niederländischen Motivationscoach und Extremsportler Wim “Iceman” Hof einen besonderen Gesprächspartner. Hof hält mit 57,5 Metern den aktuellen Rekord für die längste Strecke im Schwimmen unter einer Eisfläche und ist auch ansonsten für extreme Rekordversuche bekannt.

In einer Instagram-Story erzählte Ocean mehr über die Hintergründe dieses gemeinsamen Gesprächs: “Me and @iceman_hof had a conversation some time ago when I was in the earlier stages of grief. I remember marveling at how his energy blasted through the phone. So much vim in this Wim. We spoke for a while about his work, the purpose of grief, and how going into the cold water changed his life. It reminded me of conversations in the studio with players I know. Freewheeling, psychedelic, emotionally charged, intelligent, and generous. I enjoyed listening to him, so in this edit I just let him speak uninterrupted.”

Frank Oceans Bruder Ryan Moore verstarb im August 2020 bei einem Autounfall. Um den Musiker war es seitdem still geworden, er veröffentlichte jedoch seine Luxusmarke Homer.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login