MusikBlog - Entdecke neue Musik

The Kooks – 10 Tracks To Echo In The Dark

The Kooks reißen das Ruder um – schon wieder. Während wir “Let’s Go Sunshine” aus dem Jahr 2019 noch ein Anknüpfen an die eigenen Anfangsjahre attestierten, orientiert sich “10 Tracks To Echo In The Dark” eher am Sound des oft gescholtenen “Listen“, mit einer Prise “Junk Of The Heart”.

Das liegt zum größten Teil am konstant mäßigen Tempo, das sowohl an der Ballade, als auch an echter Euphorie knapp vorbeischrammt. The Kooks waren im Kreise der Brit-Rock-Revival-Welle Anfang der 2000er schon immer der etwas lebensbejahendere Gegenentwurf, der sonnendurchflutete Tracks zum Mitsingen veröffentlichen durfte, ohne dafür an den Pranger gestellt zu werden. Eben Indie-Rock in Sandalen.

Gerade deswegen verwirrt auch der Titel des aktuellen Albums so sehr. “10 Tracks To Echo In The Dark”, Lieder die im Dunkeln nachhallen, scheinen bisher nie der Anspruch der Briten gewesen zu sein, die mit “She Moves In Her Own Way” und “See The Sun” eher Lieder, die im Hellen am besten klingen, in ihrem Repertoire wissen.

Es ist also gar nicht unbedingt die Wandelbarkeit der Band, die einen nach “10 Track To Echo In the Dark” etwas ratlos zurücklässt, sondern die mangelnde Intensität, die einen wirklichen Eindruck hinterlassen könnte.

Einzig “25” und “Oasis” wagen nennenswerte und unerwartete Ausreißer in Disco-Pop-Gefilde und könnten als Wegweiser für die Zukunft der Band Hoffnung machen. Dass Luke Pritchard einfühlsame Balladen abliefern kann, wussten wir zwar schon vor “Without A Doubt”, wollen wir hier aber nicht unerwähnt lassen.

Im Großen und Ganzen bleibt “10 Tracks To Echo In The Dark” aber doch gefälliger, lebensbejahender Indie-Pop, der mit Milky Chance auf “Beautiful World” den richtigen Feature-Partner gefunden hat.

Das passende Konzept, um frühere Fans auch dann bei Laune zu halten, wenn die neue Musik zu gegenwärtig ist – was man ja keiner Band zum Vorwurf machen sollte – haben die Kooks auch schon gefunden. Im nächsten Jahr geht die “Inside In/Inside Out”-Tour weiter, dafür müsst  ihr “10 Tracks To Echo In The Dark” definitiv nicht auswendig lernen.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login