MusikBlog - Entdecke neue Musik

The Mysterines – All These Things – Neues Video

The Mysterines haben am Dienstag ihre neue Single “All These Things” mit einem Video veröffentlicht.

The Mysterines gründeten sich 2014 in Liverpool und bestehen nach zwei Besetzungswechseln am Schlagzeug aus Lia Metcalfe (Gitarre, Gesang), Callum Thompson (Gitarre), George Favager (Bass) und Paul Crilly (Schlagzeug).

Seitdem veröffentlichte das Quartett die beiden EPs “Take Control” (2019) und “Love’s Not Enough” (2020), bevor im März 2022 schließlich das Debütalbum “Reeling” über Fiction erschien. Mit diesem stieg die Band direkt auf Platz 9 der UK-Charts ein und darf sich so schon über eine beachtliche Fan-Schar freuen.

Wie dieser erste eigene Langspieler unterstreicht, spielen The Mysterines einen lässigen Alternative-Rock, der maßgeblich vom Sound der 00er Jahre beeinflusst ist. Im Fokus steht dabei das dunkle Timbre von Metcalfe, das mal in tosende Riff-Bögen führt (“Life’s A Bitch (But I Like It So Much”), an anderer Stelle in Porridge-Radio-Manier die Finsternis langsam aufziehen lässt (“Reeling”).

Produziert wurde die Platte von Catherine Marks, die zuvor bereits mit Wolf Alice, Foals und PJ Harvey gearbeitet hat. Diesen Referenz-Rahmen spürt man dem Sound der Platte auch durchaus an. Der NME fühlt sich hingegen an den Hole-Klassiker “Celebrity Skin” erinnert.

Die Band durfte bereits im Vorprogramm zahlreicher großer Rock-Bands wie Royal Blood, Primal Scream oder Bloc Party auftreten und spielt im September ihre erste Deutschland-Tour, die sie nach Köln, München, Berlin und Hamburg führt.

Mit “All These Things” erscheint nun die neue Single der Band, die mit bedrückender Hingabe ins Grunge-Genre schlittert und mit Zeilen wie “I saw the darkness and I knew it well” die Atmosphäre in dunklen Tönen an die Wand pinselt.

Auch das zugehörige Musikvideo erinnert an ein anderes Jahrzehnt und lässt die Band in einem dunklen Setting spielen. Die Kamera-Einstellungen erinnern dabei an Filme aus den 90er Jahren und die Band selbst steht irgendwo zwischen No Doubt, Alanis Morissette und den Pillow Queens.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login