MusikBlog - Entdecke neue Musik

Munich Rocks! 2022 – Teil 3

Gestern fand die 57. Ausgabe des Munich Rocks! Festivals im Ampere in München statt. Unterstützt vom Kulturreferat der Stadt München und dem Muffatwerk sowie von MusikBlog als Medienpartner, gibt das kleine Festival seit 2009 Münchner Bands die Möglichkeit zum Auftritt.

Diesmal dabei waren TBM3, Affentheater und Flor And The Sea.  Den Anfang machen TBM3 (gesprochen auf Englisch Ti Bi Em Three). Das Trio, das früher deutlich griffiger Munich Street Preachers hieß, kokettiert scherzhaft mit dem neuen Bandnamen, der “schwer auszusprechen und zu googlen ist” und sinnieren vor dem Publikum sogar über eine erneute Namensänderung.

Ihr Alternative-Country-Folk-Rock bringt aber gute Stimmung ins Ampere und lässt den Festivalauftakt glücken. Übrigens haben TBM3, wie Moderatorin Julia erklärt, ihre Debüt-EP “The Gatehouse Sessions” 2019 in den Londoner Abbey Road Studios aufgenommen.

Danach folgen Affentheater mit ihrem Set, das die Zuschauer*innen schon deutlich mitreißt. Bereitwillig folgen alle den Aufforderungen des charismatischen Frontmanns Tobias Eichhorn zum Mitklatschen, Arme-hoch-über-dem-Kopf-bewegen und Tanzen.

Die vier Musiker aus Dachau, München und Wien, die sich selbst als Band gegen Rassismus bezeichnen, verlängern ihre unterhaltsame Show sogar um einen weiteren Song, weil ihrer Meinung nach die Zeit noch ausreicht, und erhalten großen Applaus.

Den Abschluss bilden Flor And The Sea. Ihr sehr dicht gewebter Soundteppich breitet sich schnell in der Halle aus. Trotz der sphärisch-entrückten Musik, stellt Sängerin Chaem schnell – trotz weniger Worte und meist geschlossener Augen – eine emotionale Verbindung zum Publikum her.

Das Elektro-Pop-Duo, das live durch Schlagzeuger Chris Beyerl und Manuel Schwartze an Bass und Synthesizern ergänzt wird, hat 2020 seine Debüt-EP “Kings & Queens” veröffentlicht und bildet das Highlight des gestrigen, genrebreiten Munich Rocks! Festivals.

Die nächste und für dieses Jahr letzte Ausgabe von Munich Rocks! folgt am 17. November an gleicher Stelle.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login